Der kochende Nati-Goalie – Yann Sommer verrät gesunde Rezepte

Geschmack, Genuss, Gesundheit: Der Fussballer betreibt neu einen Food-Blog. Die Leidenschaft fürs Kochen kommt von den Eltern.

Splittscreen: links ein Teller mit vier Spargelstangen, zwei Crevetten und etwas Ratatouille, links Jan Sommer mit scharzem T-Shirt am Herd.

Bildlegende: Mediterranes Stillleben Das Gericht mit Ratatouille erinnert Sommer an seine Kindheit. «Ich verbrachte die Ferien in Südfrankreich.» sommerkocht.ch

Angetönt hatte er es schon im «G&G Weekend» vom 12. April. «Ich finde es cool, den Leuten zu zeigen, was ein Fussballer isst. Kochen ist wichtig. Darum will ich einen Food-Blog starten.»

Video «Yann Sommer der Koch» abspielen

Yann Sommer der Koch

1:53 min, aus Glanz & Gloria vom 12.4.2015

Jetzt ist Sommers Seite online. Unter www.sommerkocht.ch verrät der Fussballer, was bei ihm auf dem Teller landet. Zum Beispiel ein mediterranes Stillleben mit Spargeln, Crevetten und Ratatouille. Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es einen Smoothie mit Avocado und Mango.

Schon Sommers Mama und Papa griffen gerne zum Kochlöffel. «Meine Eltern sind Gourmets. Sie kochen sehr fein. Als Kleiner habe ich Zuhause immer gut gegessen und alles war frisch.» Frische Zutaten vom Markt sind Sommer darum auch heute noch wichtig. Im Kochen findet er eine Abwechslung zum Fussballeralltag.

«  Ich möchte auch mein bescheidenes Wissen als Sportler über gesunde Ernährung weitergeben »

Yann Sommer
Fussballer

In Planung für die Webseite sind ausserdem Restaurant-Tipps und weitere Rezepte. «Ich möchte auch mein bescheidenes Wissen als Sportler über gesunde Ernährung weitergeben», schreibt Sommer auf seinem Blog.