«DGST»-Gewinner Flavio: «Ich bin auf dem Höhepunkt der Karriere»

Gerade gewonnen, schon auf dem Zenit? Flavio Rizzello erklärt, wo er hin will und wer sein Vorbild in puncto Berühmtheit ist.

Video «Flavio Rizzello über seine Karrierepläne» abspielen

Flavio Rizzello über seine Karrierepläne

0:33 min, vom 13.4.2015

Seit Samstagabend ist sein Name in aller Munde: Flavio Rizzello. Der erst 11-jährige Sänger gewinnt das Finale der Castingshow «Die grössten Schweizer Talente» mit dem Conchita-Titel «Rise Like a Phoenix». Fernab vom Scheinwerferlicht besucht ihn «Glanz & Gloria» zu Hause in Thalwil ZH und lernt einen sehr bescheidenen Primarschüler kennen.

«Ich habe das Gefühl, dass ich für mich das Höchste erreicht habe», sagt Flavio Rizzello. Trotzdem träume er davon, eine Karriere als Sänger zu starten und so richtig berühmt zu werden. «Vielleicht so berühmt wie Michael Jackson. Oder ein bisschen weniger berühmt. Wahrscheinlich viel weniger berühmt», sagt er grinsend.

Anmelden für «DGST» 2016

Wer in die Fussstapfen von Flavio Rizzello treten möchte, kann sich ab sofort hier anmelden. Anfang 2016 geht «Die grössten Schweizer Talente» bereits in die nächste Runde.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Gewinner: Kleiner Flavio ganz gross

    Aus glanz und gloria vom 13.4.2015

    Flavio Rizzello heisst der Gewinner der dritten Staffel von «Die grössten Schweizer Talente». Der 11-jährige Sänger hat Jury und Publikum gleichermassen überzeugt. «Glanz & Gloria» begleitet den Castingshow-Sieger zwei Tage nach seinem grossen Triumph beim grossen Medienmarathon und spricht mit ihm über sein neues Leben als «Star».