Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweiz Die Nächste bitte! Tina Weirather springt mit BMX ins kühle Nass

Mit seinem Sprung in einen Bergsee hat Ex-Skirennfahrer Marco Büchel letzte Woche auf «Facebook» beeindruckt. Kurz darauf auch Ex-Skistar Fränzi Aufdenblatten im Golf-Tenue. Jetzt kommt die Liechtensteinerin Tina Weirather und die «fliegt» mindestens genauso lustig wie ihre zwei Kollegen ins Wasser.

Tina Weirather springt verkleidet ins kühle Nass

Dass unter den prominenten «Facebook»-Nutzern momentan das «Plunge for Landon»-Fieber (siehe Box) grassiert, ist unlängst bekannt: Nach Marco Büchel und Fränzi Aufdenblatten, tauchte jetzt auch Tina Weirather ins Wasser ein.

Ihre Teilnahme war wie bei allen eher unfreiwillig. Sie wurde von Fränzi Aufdenblatten nominiert. «Aber ich bin nicht Schuld Tina, sondern der Büx», entschuldigt sich die Ex-Speedspezialistin in Richtung Weirather.

Doch die Entschuldigung kam bei der 24-Jährigen nicht an. «Fränzi unsere Freundschaft ist somit beendet», blafft sie in die Kamera und springt in den nächsten Swimming Pool – mit Perücke und BMX-Velo.

«Plunge for Landon»

Landon ist ein fünf Monate altes krebskrankes Baby aus den USA. Seine Familie kann sich die Krebsbehandlungen nicht leisten. Die «Facebook»-Aktion «Plunge for Landon» sammelt für das Baby. Dabei wird man von einer Person nominiert und springt ins eiskalte Wasser. Mit jedem Sprung wird die Familie finanziell unterstützt.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.