Einer, der Spass verstand: Vor einem Jahr starb Kurt Felix

Mit einer versteckten Kamera und viel Humor prägte Kurt Felix das deutsche Fernsehen der 80er Jahre. Der «Verstehen Sie Spass»-Erfinder starb mit 71 Jahren an Krebs. Nun jährt sich sein Tod zum ersten Mal.

Video «Die schönsten g&g-Momente mit Kurt Felix» abspielen

Die schönsten g&g-Momente mit Kurt Felix

2:34 min, vom 16.5.2013

Es sind zwei Namen, die immer fallen, wenn es um Kurt Felix geht: Der Name einer Frau und der Name einer Show. Mit «Verstehen Sie Spass?» hat Felix sich schon zu Lebzeiten ein Denkmal gesetzt. 1981 brachte er das ARD-Format ins Fernsehen, von 1983 an moderierte er es gemeinsam mit seiner Ehefrau Paola. Der Schweizer hat deutsche Fernsehgeschichte geschrieben. 

Ein Schweizer schreibt deutsche Fernsehgeschichte

«Das Opfer muss am Ende mitlachen können», sagte Felix über seine Show. Tatsächlich hatte er es mit «Verstehen Sie Spass?» es nie nötig, die Grenzen des guten Geschmacks zu überschreiten. Trotzdem erreichte er zeitweise fast die Hälfte der deutschen Fernsehzuschauer. Das Prinzip der versteckten Kamera war 1981 nicht neu, aber der Entertainer war der Erste, der eine abendfüllende Unterhaltungssendung daraus machte und auch Promis aufs Korn nahm.

«  Mein Lebensmotto war immer: 25 Jahre lernen, 25 Jahre arbeiten, 25 Jahren geniessen »

Kurt Felix
TV-Legende

«Fernsehen ist mein Leben», hatte er in einem seiner letzten Interviews gesagt. Schon zu seinem 50. Geburtstag zog sich Felix trotzdem aus dem regelmässigen Showgeschäft zurück – und lieferte eine plausible Erklärung: «Mein Lebensmotto war immer: 25 Jahre lernen, 25 Jahre arbeiten, 25 Jahren geniessen.»

Kurt und Paola Felix

Bildlegende: 32 Jahre verheiratet Kurt und Paola Felix. WENN

Doch 25 Genuss-Jahre sollten es nicht mehr werden. Seinen letzten grossen TV-Auftritt hatte der Moderator im Juni 2011, als er beim Schweizer Fernsehpreis für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde. Die Laudatio seines Kollegen Frank Elstner und der Überraschungsauftritt Karl Dalls rührten Felix zu Tränen. Dass er schon seit Jahren unter Krebs litt, überspielte er vor der Kamera gekonnt. Ein Jahr später verlor er den Kampf gegen die Krankheit.

Kurt Felix konnte über sich selbst lachen

Beinahe legendär ist heute, wie Kurt Felix in den 90er Jahren selbst zum Opfer der versteckten Kamera wurde: In der gleichnamigen ZDF-Show brachte ihn ausgerechnet seine eigene Frau fast zur Verzweiflung, die sich beim Bootfahren allzu ungeschickt anzustellen schien. Als Moderator Thomas Ohrner sich schliesslich zeigte, nahms Kurt Felix mit Humor – denn er war einer, der Spass verstand.