Elisabeth Schnell: Ihr letztes grosses Bühnen-Engagement

Die Theater-Legende Elisabeth Schnell will nach ihrer Musical-Rolle in «Die Kleine Niederdorfoper» als Schauspielerin kürzertreten.

Video «Elisabeth Schnell über ihr Engagement für «Die Kleine Niederdorfoper»» abspielen

Elisabeth Schnell über ihr Engagement

0:33 min, vom 11.9.2013

Nach über 200 Vorstellungen in der Produktion des Schweizer Musicals «Die Kleine Niederdorfoper» wird Elisabeth Schnell ab November erneut Abend für Abend für die Wiederaufnahme des Stücks auf der Bühne stehen.

Doch nach der Dernière im Januar will sich die bald 84-Jährige von der Theaterbühne zurückziehen: «Für mich wird es das letzte Mal sein», so Elisabeth Schnell im Interview mit «glanz & gloria». Danach wolle sie nur noch für Lesungen oder für Weihnachtsmärchen auftreten.

«  Einmal muss die Altersweisheit ja einsetzen »

Elisabeth Schnell
Schauspielerin, Autorin, Moderatorin

«Einmal muss die Altersweisheit ja einsetzen», sagt Schnell mit einem Augenzwinkern. Doch bis es soweit ist, geniesst sie noch die Zusammenarbeit mit dem «Niederdorfoper»-Ensemble: «Auch nach über 200 Vorstellungen mögen wir uns alle noch – es stimmt einfach. Ich freue mich richtig, dass es bald wieder losgeht.»

Elisabeth Schnell ist neben ihrer schauspielerischen Tätigkeit auch für die «SRF Musikwelle» tätig. Ausserdem hat sie im Herbst 2012 ihr zweites Buch herausgegeben. 2009 wurde Schnell mit dem Ehren-Prix-Walo ausgezeichnet.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Comeback der Mundart-Theatertruppe

    Aus glanz und gloria vom 11.9.2013

    Es ist das Schweizer Mundart-Musical schlechthin. Bei seiner Uraufführung im Jahre 1951 erreichte «Die kleine Niederdorfoper» mit Ruedi Walter und Margrit Rainer in den Hauptrollen sogleich Kultstatus. Auch die Neuinszenierung von Erick Vock im Jahre 2009 wurde ein Riesenerfolg. In zwei Tagen waren sämtliche Vorstellungen damals ausverkauft. 2011 folgte die zweite Spielsaison, dieses Jahr soll die dritte starten. «glanz & gloria» war beim ersten grossen Wiedersehen dabei.

    Mehr zum Thema