Zum Inhalt springen

Schweiz Evelyne Binsack: Liebes-Comeback mit ihrem Marcel?

Im Mai diesen Jahres wurde Evelyne Binsack von ihrem damaligen Freund, Architekt Marcel Guinand, nach drei Jahren Beziehung verlassen – wegen einer anderen. Jetzt scheint sich ein Liebes-Comeback zwischen den beiden anzubahnen.

Legende: Video «Evelyne Binsack über ihr Liebes-Leben» abspielen. Laufzeit 1:16 Minuten.
Vom 16.12.2012.

Evelyne Binsack war drei Jahre glücklich mit dem Architekten Marcel Guinand (53) zusammen – bis im Mai. Dann verliess er die Extremsportlerin für eine Kollegin. Die Beziehung beendete er genau an ihrem 45. Geburtstag. Jetzt ist die Extremsportlerin, die in den letzten 12 Monaten in Los Angeles eine Ausbildung zur Dokumentarfilmerin machte, wieder in der Schweiz und schliesst ein Liebes-Comeback mit ihrem Architekten nicht aus. «Marcel und ich sind inzwischen gute Freunde. Ich bin jetzt mal nach Hause gekommen, um zu schauen, wie das Ganze weitergeht», erzählt Evelyne Binsack an den Glorys 2012 gegenüber g&g.

Und die 45-Jährige erklärt warum sie trotz Betrugs dem Ganzen eine zweite Chance geben will. «Ich bin niemand, der so schnell loslässt. Ich kämpfe bis zum Schluss.» Wenns trotzdem nichts werde, könne sie mit dem Misserfolg besser umgehen. «Es ist jetzt einfach noch nicht ganz fertig. Es ist noch nicht ganz entschieden.»

Evelyne Binsack besteigt 2013 Mount Everest mit Kamera

Auch sonst scheint das Glück zu Evelyne Binsack zurückgekehrt zu sein. Sie wird im März den Mount Everest besteigen – und zwar mit einer Kamera. Dort will sie zum Thema Willenskraft ihre ersten eigenen Filmversuche machen. Und mit den gefilmten Sequenzen dann im Oktober 2013 auf Vortragsreise gehen.

1 Kommentar

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Der Mörgeli, St. Gallen
    Bei dieser Story (die scon recht alt ist: 16.12.2012) geht es doch hauptsächlich um Marcel Guinand und nicht um sie. Immer diese Klatschpresse, welche versucht den einen blosszustellen und dem anderen ein cooles Image als Frauenheld zu vermitteln (Marcel Guinand)...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen