«Fast wie eine Geburt»: Nicola Steiner vor erstem «Literaturclub»

Nicola Steiner übernimmt die Nachfolge von Stefan Zweifel beim «Literaturclub». Kurz vor ihrer ersten Sendung beschreibt sich die Moderatorin als «konzentriert und recht entspannt» – auch wenn sie nachts immer wieder aufwacht.

Video «Nicola Steiner vor erstem «Literaturclub»» abspielen

Nicola Steiner vor erstem «Literaturclub»

1:09 min, vom 30.9.2014

«Ich wache ab und zu nachts auf – mit richtigen Schockwellen. Das Ganze erinnert mich an die Geburt meiner Kinder», so beschreibt Nicola Steiner «g&g», wie es ihr vor ihrer ersten «Literaturclub»-Sendung geht. Abgesehen davon sei sie aber konzentriert und «recht entspannt».

Nicola Steiner übernimmt beim «Literaturclub» zum ersten Mal die Moderation. Sich selbst im Fernsehen zu sehen, ist für sie deswegen immer noch ungewohnt. «Ich weiss nicht, ob ich mir die Sendung gleich anschauen kann. Ich sehe mich eigentlich ungerne im Fernsehen», sagt sie. Sie liebe es einfach, über Bücher zu sprechen.

Der erste «Literaturclub» mit Nicola Steiner wird am Dienstag, 30. September, um 22.30 Uhr, auf SRF 1 ausgestrahlt.

Zur Person

Nicola Steiner ist seit 2008 Literaturredaktorin bei SRF. Die 40-Jährige arbeitete unter anderem für «Literaturclub» und «52 beste Bücher». Zuvor arbeitete sie bei den Verlagen Hanser und Schöffling & Co. und bei der Zeitschrift «Du». Ausserdem war sie freie Mitarbeiterin von Daniel Keel, dem Verleger des Diogenes Verlags.