Francine Jordi über die Kehrseite ihres Ruhms

Sie lebt derzeit aus dem Koffer, doch Francine Jordi liebt, was sie tut: auf der Bühne zu stehen und zu singen. Mit «glanz & gloria» spricht der Schlagerstar über die Schatten- und Sonnenseiten ihres Berufs.

Video «Francine Jordi: Über Kehrseiten und wer sie wirklich ist» abspielen

Francine Jordi: Über Kehrseiten und wer sie wirklich ist

2:29 min, vom 4.12.2013

Die «Musikantenstadl-Tournee» ist eben erst beendet, schon steht Francine Jordi mit «Immer wieder Weihnacht» auf der Bühne. Singen ist ihre Leidenschaft. Das bekräftigt der Schlager-Star im Gespräch mit «glanz & gloria» am Tag ihres letzten Konzerts mit der Stadl-Truppe.

«  Um auf der Bühne stehen zu dürfen, akzeptiert man viel »

Francine Jordi
Schlagersängerin

«Doch jeder Beruf hat auch seine Kehrseite. Man hat eine Leidenschaft, die man ausleben darf – bei mir ist es das Singen. Dafür muss man aber auch sehr viel von sich preisgeben.» Am Anfang sei es schwierig gewesen, den Umstand zu akzeptieren, dass sie als Person der Öffentlichkeit unter Beobachtung stehe. «Dafür darf ich auf der Bühne stehen und singen – da akzeptiert man sehr, sehr viel.»

Und wenn sie auf der Bühne steht, sich in der Öffentlichkeit zeigt, zeichnet Francine Jordi eines aus: ihr fröhliche Miene. Ihre Erklärung: «Ich bin ein Mensch, der positiv durchs Leben geht, der fröhlich ist und andere anstecken kann.» Das sei schon immer so gewesen.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Mit Francine Jordi unterwegs in Deutschland

    Aus glanz und gloria vom 4.12.2013

    Francine Jordi gehört zu den populärsten und erfolgreichsten Sängerinnen der Schweiz. Aber auch bei unseren nördlichen Nachbarn erfreut sich die Bernerin grosser Beliebtheit. Mit dem Musikantenstadl tourt sie zurzeit durch ganz Deutschland. «glanz & gloria» hat die quirlige Musikern bei ihrem Stopp in Freiburg im Breisgau einen Tag lang begleitet.

    Mehr zum Thema