Gimmas Fünf-Jahres-Plan: Studium, Job und Familie

Gimma kennt man eigentlich als Tausendsassa, der kein Blatt vor den Mund nimmt. Jemand, der in der Vergangenheit die verrücktesten Sachen ausprobiert hat – inklusive Drogen. In Zukunft möchte der Bündner allerdings sein Leben ruhiger angehen – mit Studium, seriösem Job und eigener Familie.

Video «Gimma über seinen Lebenswandel» abspielen

Gimma über seinen Lebenswandel

1:39 min, vom 11.6.2014

Im September ändert sich für Gimma vieles. Ab dann studiert der 34-Jährige für drei Jahre Multimediaproductions in Chur. Ein Studentenleben, das im Gegensatz zu seinem bisherigen Musikerleben steht. «Ich muss den ganzen Alltagsstress von einem Künstler oder Musiker nicht haben. Ich kann gerne auch acht Stunden in die Schule gehen», meint der Bündner zu «glanz & gloria».

Dass Gimma in drei Jahren doch wieder Musiker werden will, davor hat er am meisten Angst. Doch jetzt setzt er erst einmal auf Studium, Job und – oha – Familie. Letzteres zwar nicht in den nächsten drei Jahren, «aber es darf alles durchaus als Fünf-Jahres-Plan betrachtet werden».

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Das neue Leben von Rapper Gimma

    Aus glanz und gloria vom 11.6.2014

    «Macht alles, kann nichts» – das selbsternannte Motto von Rapper Gimma. Anders gesagt: Der Bündner Musiker ist ein Tausendsassa. Nach einem Ausflug in die Gastronomie, geht Gimma nun unter die Studenten und Filmproduzenten. Von der Musik will sich der Rapper verabschieden. «glanz & gloria» hat ihn bei seiner «letzten» Plattentaufe besucht.