Gregory Knie: «Wir Schweizer sind nicht gut im Partymachen»

Am Freitag wurde am Zürcher Paradeplatz ein neuer Club eröffnet: «Aura». Doch so schillernd wie der Name ist, ist das Schweizer Partyvolk ganz und gar nicht, findet Zirkusdirektor Gregory Knie.

Video «Promis über Schweizer Partys» abspielen

Promis über Schweizer Partys

1:14 min, vom 21.1.2013

«Wir Schweizer sind nicht so gut im Partymachen. Im Ausland ist das besser», findet der 35-Jährige. Die Schweizer könnten nicht so gut aus sich herauskommen. Gleicher Meinung ist Moderator und Model Tim Wieland: Im Gegensatz zu den Amerikanern bräuchten die Schweizer einfach ihre Zeit, um «voll abzugehen».

Kerstin Cook findets in der Schweiz «angenehm»

Ganz anders sieht das Model Kerstin Cook. «In der Schweiz sind Partys sehr angenehm», findet die Ex-Miss-Schweiz. Anders als im Ausland werde man nicht ständig angepöbelt.

Für Max Loong ist L.A. oberflächlich

Erstaunlicherweise gefällt es auch Max Loong in der Schweiz besser als in Los Angeles, obwohl er dort einen eigenen Club besitzt. «In L.A. geht es vor allem um Sehen und Gesehenwerden», so der 32-Jährige.

Sendung zu diesem Artikel