Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweiz Gress, Rigozzi und Gölä: Wie gut kennen sie die Verkehrsregeln?

Gilbert Gress, Gölä, Christa Rigozzi und Bernhard Russi haben eine gemeinsame Leidenschaft: Autos. Doch wie gut kennen sie sich mit Verkehrsregeln aus? «glanz & gloria» hat den Test gemacht.

Christa Rigozzi, Gilbert Gress und Gölä auf einer Fotocollage
Legende: Im Verkehrsregeln-Check Christa Rigozzi, Gilbert Gress und Gölä. SRF

Für den Auto-Salon ist Christa Rigozzi extra nach Genf gereist: «Ich liebe Autofahren. Ich bin ständig in der ganzen Schweiz unterwegs», so die Moderatorin und Botschafterin eines Messeausstellers.

«Ich habe die Autoprüfung beim ersten Mal bestanden
Autor: Christa Rigozzi

Stolz fügt sie an: «Ich habe die Autoprüfung gleich beim ersten Mal bestanden. Das ging alles ganz schnell», so die Tessinerin im Interview mit «g&g». Und auch Bernhard Russi erinnert sich, dass er den Führerausweis gleich auf Anhieb schaffte – trotz grossem Prüfungsstress.

Doch das ist schon einige Jahre her. Wie gut Rigozzi, Russi und andere prominente Besucher der Auto-Messe die Verkehrsregeln heute noch beherrschen, sehen Sie hier:

Wer hat hier Vortritt?

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Xaver Meier, Ramlinsburg
    Christian Sutter, das Strassenverkehrsamt hat schon recht beim Aufstellen der eigenen Regeln ;o). Da für das rote Motorrad genau so gilt, dass es keinen Vortritt mehr hat, da es sich auf einer Nebenstrasse befindet, gilt für das rote Motorrad und das gelbe Auto wieder Rechts vor Links. Ausser wir machens wie im Kreisel: der erste der drin ist, hat Vortritt. Also auf LOS geht's LOS! Ich hatte 0 Fehler bei der Prüfung. Natürlich beim ersten Versuch.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Th. Keiser, Luzern
    Seien Sie froh, Herr Sutter, wenn Sie nie in einer solchen Situation einen Zusammenstoss haben. Ich denke aber, dass diese Situation so nie auftritt. Beide Nebenstrassen müssten mit "Kein Vortritt" und/oder "Stopp" gekennzeichnet sein. Könnte aber auch sein, dass beim gelben Auto "Stopp" gilt, beim roten Motorrad "Kein Vortritt" und auch dann hätte das Auto Vortritt gegenüber dem Motorrad.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Christian Sutter, Grenchen
    Das Schild 'kein Vortritt' hebt den Rechtsvortritt des gelben Wagens auf. Eben kein Vortritt, somit ist nur Antwort b) richtig.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen