Haarsträubend: Ronja Furrer und Stress über ihre haarigen Sünden

Prominente wie Stress, Ronja Furrer oder Noah Veraguth wissen haargenau, wer an ihre Mähne darf. Und sie erinnern sich bestens an ihre haarigen Jugendsünden.

Video «Haarsträubende Coiffeur-Geschichten» abspielen

Haarsträubende Coiffeur-Geschichten

2:21 min, vom 26.9.2013

An der Eröffnung eines Zürcher Haarsalons verrät Stress: «Ich war zehn Jahre nicht mehr beim Coiffeur.» Wer glaubt, seine Freundin Ronja Furrer lege Hand an, irrt jedoch: Der Rapper schneidet sich seine Haare immer selbst.

Das Model kennt sich indes mit «Bad Hair Days» aus. Und mit Jugendsünden: So kämmte sich Ronja als Kind nie, so dass sie ihre Haare damals abschneiden musste. An seine haarsträubende Vergangenheit erinnert sich auch FDP-Ständerat Felix Gutzwiler: «Ich trug einen Bart. Einen schrecklichen, sagt meine Frau. Sie war nicht mal sicher, ob sie mich überhaupt wollte.»

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Haarig: Warum Pegasus-Noah keinen an seine Locken lässt

    Aus glanz und gloria vom 26.9.2013

    An der Eröffnung des Haarsalons «Art of Ghel» herrscht Hochbetrieb. Die ganze Band Pegasus mit all ihrer Lockenpracht, Ex-Mister und Neo-Sänger Jan Bühlmann oder auch Promi-Pärchen Ronja Furrer und Stress sind angerauscht. g&g hat sich einen Rasierapparat geschnappt und nachgefragt, wer sich denn von seiner Mähne trennen würde. Fazit: Ihre Frisürchen sind den Schweizer Promis offenbar heilig.

    Mehr zum Thema