Zum Inhalt springen

Schweiz «Heidi» ist Nummer 1: Erfolgreichster Schweizer Film aller Zeiten

Die Geschichte über das kleine Mädchen aus den Bündner Bergen begeistert nach fünf Wochen 1,5 Millionen Kinozuschauer in Deutschland, Österreich und der Deutschschweiz. Dies erreichte bis jetzt noch kein Schweizer Film.

Heidi (Anuk Steffen) und Geissenpeter (Quirin Agrippi) mit einer Geiss auf der Alp.
Legende: An der Spitze Heidi (Anuk Steffen) und Geissenpeter (Quirin Agrippi) brillieren im «Heidi»-Film von Alain Gsponer. Keystone/Zodiac Pictures/Matthias Fleischer

«Heidi» ist nicht zu bremsen: In Deutschland alleine verzeichnet der Film bereits mehr als eine Million Kinobesucher und hält sich auch am fünften Wochenende in den Top Ten der Kinocharts.

In der Deutschschweiz haben sich bis heute über 330‘000 Kinder und Erwachsene von «Heidi» verzaubern lassen. In der Westschweiz und im Tessin startet der Film am 3. Februar, beziehungsweise 3. März.

Von den Schweizer Bergen ins ferne Ausland

Auch im Ausland ist die kleine «Heidi» begehrt: Insgesamt wurde der Film in mehr als 50 Länder verkauft. Darunter sind neben Frankreich (Kinostart 10.3.2016), Italien (14.1.2016) und Israel (Kinostart 10.3.2016) auch Südkorea, Hong Kong, China, Indonesien, die Philippinen, Spanien, Island, Griechenland, Polen, Ungarn, Estland, Lettland, Litauen, Tschechien, Bulgarien, Rumänien, Belgien, die Niederlande, Luxemburg, Russland und Südafrika.

Legende: Video «Mit Heidi und Peter an die eigene Filmpremiere» abspielen. Laufzeit 4:35 Minuten.
Aus Glanz & Gloria vom 30.11.2015.

5 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ivo Devo, Zürich
    Genau! Die Kinder essen Popcorn, trinken ein Coke und sitzen 90 Minuten rum, werden anschliessend von den Eltern im Auto nach Hause gefahren. Dabei bestaunen sie zwei Kinder die rumrennen und im freien spielen in einer längst verschwundenen, intakten Bergwelt. Lerneffekt?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hanspeter Zaugg, Langnau im Emmental
    Geschätze Filmkenner bei SRF Meiner Meinung nach stimmt die Aussage nicht ganz Heidi isterfolgreich ja, aber Die Franz Schnyder Filme "Ueli der Knecht" und "Pächter" hatten annähernd 2 Mio Zuschauer. ebenfalss in kurzer Zeit Wieso wird immer gesagt die Schweizermacher sei der erfolgreichste Schweizerfilm aller Zeiten( ca 1 Mio) Wurde früher anders gezählt??? Ich danke für eine fundierte Antwort
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von
      Der Rekord liegt darin, dass der Film in fünf Wochen 1,5 Millionen Kinozuschauer in Deutschland, Österreich und der Deutschschweiz erreicht hat. Dies erreichte bis jetzt noch kein Schweizer Film.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von M. Roe, Gwatt
    Da sieht man es wieder einmal. Eine schöne Geschichte über Werte wie Freude, Freunde (nicht Klick-Facebook-Freunde) Ehrlichkeit, Staunen, heile Bergwelt (ohne Hotels), Einsicht, Vertrauen (das nicht mit einem Klick erreicht wird) mit und zwischen allen Generationen begeistert die Menschen vor allem heute noch. Ich glaube, dass wir uns alle nach diesen Werten sehnen. Ich wage zu hoffen, dass wir wieder in diese Richtung gehen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von E.Wagner, Zug
      Ja auch ich bete dafür. Und Bruno Ganz war ein Alpöhi perfekter könnte es nicht gespielt werden.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen