Hockey-Girls in Feierlaune: «Der schönste Tag in meinem Leben»

Die Schweizer Eishockey-Frauen haben allen Grund zum Feiern: Mit der Bronzemedaille haben sie in Sotschi eine Sensation geschafft. Jetzt wird angestossen – aber eine darf nicht an den Champagner ran.

Video «Die Eishockey-Girls feiern ihre Bronzemedaille» abspielen

Die Eishockey-Girls feiern ihre Bronzemedaille

2:51 min, vom 21.2.2014

«Im Moment ist es einfach unglaublich! Das ist der beste Tag in meinem Leben!», jubelt Verteidigerin Sarah Forster. Am Donnerstag haben die Schweizerinnen Historisches geleistet: Platz drei ist das beste Ergebnis, das eine Schweizer Damenmannschaft je bei Olympischen Spielen erzielt hat.

«Davon habe ich immer geträumt – jetzt ist es wahr geworden», doppelt Stürmerin Katrin Nabholz nach. Torhüterin Florence Schelling wurde sogar zur wertvollsten Spielerin des Turniers gekürt.

«  Davon habe ich immer geträumt! »

Katrin Nabholz
Stürmerin

Schelling verhinderte hinten die Gegentreffer, das entscheidende vierte Tor schoss aber Alina Müller. Doch auf diesen Erfolg kann sie weder mit Champagner noch Bier anstossen – Müller ist erst zarte 15 Jahre alt und darf in Sotschi keinen Alkohol trinken. Doch egal ob Schampus oder Cola – Hauptsache Bronze.