«Ich möchte das Kind in mir behalten»: Urs Althaus wird 60

Schauspieler Urs Althaus feiert am 25. Februar seinen 60. Geburtstag. Für «Glanz & Gloria» blickt er zurück – und schaut nach vorn.

Wie werden Sie Ihren 60. Geburtstag feiern?
Urs Althaus: Im engsten Familienkreis. Romantisch, bei Kerzenlicht, Cheminée und mit einem gemütlichen Fondue am grossen Küchentisch.

Freuen Sie sich auf Ihren Geburtstag oder erschreckt Sie die Zahl 60?
Althaus: Ich habe ein ambivalentes Verhältnis zu Geburtstagen. Curd Jürgens hat einmal gesagt: 60 Jahre und kein bisschen weise. Ich hoffe, dass ich das Kind in mir behalten darf. Das wäre mein schönstes Geschenk.

Welche Pläne haben Sie?
Althaus: Momentan lanciere ich meine Biografie. Sie ist soeben auf Italienisch erschienen, nächste Woche folgt die englische Version. Mein ganz grosses Projekt ist «Grand Opera Wilhelm Tell» auf dem Rütli 2017.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Leben?
Althaus: Ja, ich darf sagen, dass ich zufrieden bin. Ich glaube an das Schicksal. Meine Entscheidungen haben mich geprägt, ich hatte Höhen und Tiefen und bin der Urs, der ich heute bin.

Was ist Ihnen wichtig?
Althaus: Ein Zuhause, Geborgenheit und Gesundheit.

Welchen Traum möchten Sie sich unbedingt noch erfüllen?
Althaus: Ich bin doch noch ein Kind und habe so viele Träume.

Video ««Ich mit 16-i» – Folge 2: Urs Althaus» abspielen

«Ich mit 16-i» – Folge 2: Urs Althaus

4:31 min, aus Glanz & Gloria vom 13.8.2013

Urs Althaus

Althaus wuchs in Altdorf UR auf. Nach der Schule spielte er beim FCZ, musste die Fussballer-Laufbahn aber verletzungsbedingt aufgeben.1976 begann er eine Karriere als Model (er war das erste schwarze Model auf dem GQ-Cover) und 1980 als Schauspieler («Der Name der Rose»). 2009 erschien seine Biografie «Ich, der Neger». Er lebt in Flüelen UR.