Iouri Podladtchikov wünscht sich Kinder – und zwar schnell

Seit einem Jahr ist Iouri Podladtchikov Onkel – und scheinbar auf den Baby-Geschmack gekommen. Der Schweizer Snowboard-Star hofft, nicht mehr lange auf den Nachwuchs warten zu müssen. Doch fehlt etwas ganz Wesentliches.

Video «IPod: Über seinen Kinderwunsch und das Frauenheld-Image» abspielen

IPod: Über seinen Kinderwunsch und das Frauenheld-Image

1:32 min, vom 23.7.2014

Mit seinen 25 Jahren ist Iouri Podladtchikov reif für Babys. «Zwar bin ich selbst noch manchmal ein Kind», erzählt der Snowboard-Star im Gespräch mit «glanz & gloria». Aber er hoffe, nicht mehr lange warten zu müssen. «Ich habe total Freude an den Kleinen.» Anlass war die «Iouri & The Kids Skate Tour» durch die Schweiz, bei der «IPod» Kindern Skateboard-Tricks beigebracht hat.

«  Ich bin kein Frauenheld »

Iouri Podladtchikov
Snowboarder

Für seinen Kinderwunsch fehlt ihm nur die passende Frau an der Seite. Podladtchikov ist Single. Wie es sich mit einem Baby in den Armen anfühlt, konnte er aber bereits üben. Sein älterer Bruder ist letztes Jahr Vater geworden, Juna Xenia heisst die Kleine.

Und was das Single-Problem betrifft: Man könnte meinen, dass die Damen nur so Schlange stehen beim gebürtigen Russen. Doch er widerspricht: «Ich bin kein Frauenheld – und kein Partytiger.» Er kenne Leute, die entsprächen dem Bild schon viel besser. Namen nennt er keine.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Iouri Podladtchikov: Tricks mit Kids

    Aus glanz und gloria vom 23.7.2014

    Nach seinem Olympiasieg in der Halfpipe letzten Februar machte Iouri Podladtchikov vor allem als Partytiger Schlagzeilen. Über rauschende Feste in Zürich und New York konnte man lesen. Aber der Spitzensportler kann auch anders: Letzte Woche ist der Olympiasieger mit ein paar Freunden durch die Schweiz getourt und hat dabei Kindern Skateboard-Tricks beigebracht.