Job gekündigt: Eva Nidecker sucht neue Herausforderung

Eva Nidecker hat ihre Stelle als Programmleiterin bei Radio Energy Basel gekündigt. Grund: Sie will sich anderen Dingen widmen.

Eva Nidecker

Bildlegende: Weiss noch nicht, was die Zukunft bringt Eva Nidecker. tilllate.com

Ab Juni 2013 ist Eva Nidecker nicht mehr Programmleiterin bei Radio Energy Basel. Sie hat ihren Job an den Nagel gehängt, wie sie eine Meldung von «20 Minuten» gegenüber glanz & gloria bestätigt. «Es war keine einfache Entscheidung. Die Arbeit in Basel macht mir viel Spass, vor allem der Teamaufbau ist ein spannender Prozess», so die 32-Jährige zu g&g.

« Ich habe gemerkt, dass ich nicht am richtigen Ort bin »

Trotzdem möchte sie jetzt zu neuen Ufern aufbrechen. Grund: «Ich habe gemerkt, dass ich nicht am richtigen Ort bin.» Gerade der politische Aspekt ihrer Arbeit habe ihr Mühe gemacht. «Ich bin ein Freigeist und fühle mich durch zu starre Strukturen rasch eingeengt.» Nichtsdestotrotz: «Ich bin stolz auf dieses Jahr und ich habe sehr viel gelernt», so Eva Nidecker weiter.

« Auf den Herbst suche ich mir eine neue Herausforderung »

Konkrete Pläne, wie ihre Zukunft danach aussehen soll, hat Eva Nidecker noch nicht. «Ich gönne mir im Sommer erst mal eine Auszeit und suche ich mir dann auf den Herbst eine neue Herausforderung. Auch spiele ich mit dem Gedanken, eine Aus- oder Weiterbilung zu machen.» Sie wolle sich dafür richtig Zeit lassen. Bis sie wirklich wisse, was sie machen wolle beziehungsweise was als Nächstes kommen solle. Auf alle Fälle wird sie auch nach Juni noch als Freelancerin bei Energy Basel und Energy Zürich moderieren.