Zum Inhalt springen

Schweiz Jonny Fischer überglücklich: «Ich war noch nie so verliebt!»

Amors Pfeil hat bei Jonny Fischer eingeschlagen – und das so richtig. Der «Divertimento»-Komiker hat seine grosse Liebe gefunden, wie er exklusiv gegenüber «glanz & gloria» verrät.

Legende: Video Jonny Fischer spricht im «g&g weekend» über seine Verliebtheit abspielen. Laufzeit 2:50 Minuten.
Vom 19.05.2013.

«Seit zweieinhalb Monaten bin ich endlich in einer Partnerschaft», erzählt ein strahlender Jonny Fischer im Gespräch mit Nicole Berchtold in der Sendung «g&g weekend». «Es ist irgendwie schön, aber auch komisch – ich bin jetzt 33 Jahre alt und war noch nie so verliebt wie jetzt.»

Und das äussert sich beim «Divertimento»-Komiker folgendermassen: Er konnte nichts mehr essen, nicht mehr schlafen – und er schrieb ständig unnötige SMS. Logisch also, kam sein Bühnenpartner Manu Burkart schnell hinter das frische Liebesglück seines Kollegen. «Ich sah es ihm sofort an», so Burkart. Er habe sich wie ein Teenager verhalten.

Ich habe meistens das Problem, dass mich Männer wegen meines Berufes wollen
Autor: Jonny FischerKomiker «Divertimento»

Trotz oder gerade wegen dieser Verliebtheit war Jonny Fischer zu seinem Partner nicht ganz ehrlich. Zumindest am Anfang der Beziehung. «Ich habe meistens das Problem, dass mich Männer wegen meines Berufes wollen», erzählt der erfolgreiche Komiker. Deshalb habe er einfach behauptet, dass er von Beruf Bühnentechniker sei. «Irgendwann habe ich dann aber doch zu meinem Freund gesagt: 'Google mal meinen Namen'.» Tatsächlich habe dieser aber noch nie vom «Cabaret Divertimento» gehört – «das finde ich super!», so Fischer schmunzelnd.

Nicht zuletzt deshalb glaubt Jonny Fischer daran, dass er diesmal den Richtigen gefunden hat. «Es stimmt einfach, ohne dass alles stimmt.» Er hoffe – und er glaube fest daran, dass es die grosse Liebe sei.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Carmela Mongelli, Zürich
    Zudem finde ich es sehr schön, dass die beiden dort aufgetreten sind, um diesen alten, evtl. dementen Menschen Freude zu bereiten und etwas abwechslung zu bieten. Aber dieses Video wurde ja nicht gemacht um diese Menschen bloss zu stellen. Das haben die beiden auch ganz klar gesagt. Schauen Sie sich doch mal das ganze Programm von den beiden an und Sie werden sehen, dass Sie einfach 2h lachen können und alle Sorgen vergessen. Denn das ist es, was Divertimento beabsichtigt und tut!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Carmela Mongelli, Zürich
    Sehr geehrte Frau Meichtry-Moser Ich bin mir sicher, dass Divertimento dieses Video nicht als Demütigung von alten, dementen Menschen beabsichtigt. Falls Sie das nicht mitbekommen haben, es ging dabei um die Karriere von den beiden. Und das Thema war von Auftritten, die etwas misslungen, bzw. für das Duo nicht einfach waren. Und da gehört dieser Auftritt nunmal dazu.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von 1# Divertimento-Fan, Luzern
    Er esch so süess. Fröi mech mega för ehn!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen