Karin Frei: «Luzerner Fasnacht löst Kribbeln im Bauch aus»

Mit dem Urknall wird am sogenannten Schmutzigen Donnerstag die Luzerner Fasnacht lanciert – das Volksfest des Jahres in der Innerschweiz. Und natürlich ein Must für jeden gebürtigen Luzerner. Auch für «Club»-Moderatorin Karin Frei.

Video «Karin Frei über die Luzerner Fasnacht» abspielen

Karin Frei über die Luzerner Fasnacht

0:38 min, vom 7.2.2013

Wer noch nie an der Luzerner Fasnacht war, kennt das besondere Gefühl nicht. Nur gebürtige Luzerner wie zum Beispiel «Club»-Moderatorin Karin Frei wissen, was an ihrer Fasnacht so faszinierend ist und warum es sie genau zu dieser Zeit immer wieder in die alte Heimat zieht. «Es ist fast wie ein Urgefühl. Du kommst am Morgen in die Stadt, hörst die ersten Pauken und Trompeten. Dann fängt es an, im Bauch zu kribbeln», so die 43-Jährige zu glanz & gloria am frühen Morgen des Schmutzigen Donnerstag.

Und ihr Berufskollege, Radiomoderator Marco Thomann, bringt es auf den Punkt. «Man muss hier geboren sein, um die Luzerner Fasnacht so richtig zelebrieren zu können.»

Karin Frei: Freunde treffen an der Fasnacht

Aber die Fasnacht hat für einen Einheimischen noch einen anderen Vorteil. «Ich sehe genau die Leute, die ich sonst unter dem Jahr nie sehe», so Karin Frei weiter. So könne sie nach Hause kommen und alles in Einem erledigen.

Fasnachts-Übertragung

SRF1 überträgt am Montag, den 11. Februar 2013, ab 14 Uhr live den Fasnachtsumzug aus Luzern. Club-Moderatorin Karin Frei und Radio-Moderator Marco Thomann moderieren den «Güdismontag-Umzug».

Sendung zu diesem Artikel