Kein «Hoi Schatz»: Katja Stauber siezt Ehemann Florian Inhauser

Können Sie sich vorstellen, Ihren Partner zu siezen? Nein? Für «Tagesschau»-Moderatorin Katja Inhauser gehört das zum Metier. Bei einer Live-Schaltung in die Türkei begrüsste sie ihren Ehemann Florian Inhauser SRF-getreu in der Höflichkeitsform.

«Sie waren heute bei einer Trauerfeier dabei. Wie haben Sie das alles erlebt?», fragt Katja Stauber am Donnerstagabend ihren Ehemann, der sich derzeit als SRF-Sonderkorrespondent im türkischen Soma aufhält.

«  Wir duzen grundsätzlich nicht auf dem Sender »

Urs Leuthard
«Tagesschau»-Redaktionsleiter

Florian Inhauser bleibt ebenso professionell distanziert. «Die Bilder, die Sie gesehen haben, waren vermutlich von derselben Feier, bei der auch mein Kameramann und ich waren», so der TV-Mann zu seiner Frau. Berufliches und Privates werden bei SRF strikt getrennt und die «Sie»-Form eingehalten – zumindest am Bildschirm.

«Wir duzen grundsätzlich nicht auf dem Sender, weil wir eine professionelle Distanz markieren wollen», bestätigt «Tagesschau»-Redaktionsleiter Urs Leuthard gegenüber «glanz & gloria». Normalerweise verwende Katja Stauber eine neutrale Formulierung. «Gestern wollte sie Florian direkt ansprechen, weil er als Augenzeuge bei den Bestattungen dabei war.»

«  Hoi Schatz! »

Hugo Bigi
ehemaliger Tele24-Moderator

Ganz anders war das damals beim Sendestart von Tele 24 – Sie erinnern sich? Am 5. Oktober 1998 begrüsste die damalige «10vor10»-Moderatorin Eva Wannenmacher ihren damaligen Ehemann Hugo Bigi im Rahmen einer Live-Schaltung per Du. Und er? Er duzte seine Ehefrau nicht nur, sondern begrüsste sie liebevoll mit «Hoi Schatz»...