Zum Inhalt springen

Schweiz Kennen Sie schon Popsternchen Vava Voom?

Anderer Name, anderer Look, neue Musik. Eine Ex-«MusicStar»-Teilnehmerin versucht den Neuanfang. Was halten Sie davon?

Legende: Video So klingt Vava Voom abspielen. Laufzeit 1:24 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 12.08.2014.

Börni Höhn, «Music-Star»-Halbfinalistin der dritten Staffel, ist zurück. Neu tritt sie unter dem Namen Vava Voom auf, wie die Zeitung «Blick» auf ihrer Webseite berichtet. Der Name soll in Slangsprache «coole Frau» bedeuten.

Kollaboration mit US-Rapper

«Ich bin absichtlich komplett von der Bildfläche verschwunden», sagt Höhn. «Ich brauchte Zeit für mich allein, um mich neu zu finden.» Mit ihrer «MusicStar»-Vergangenheit habe sie abgeschlossen. Um im amerikanischen Markt Fuss zu fassen, hat sich Vava Voom Unterstützung vom Rapper Sean Kingston geholt. Das Resultat der Kollaboration nennt sich «Supersonic» und soll nach Electro- und Indie-Pop klingen.

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.