Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweiz Klappe, die letzte: SRF ist beim letzten «Wetten, dass..?» dabei

«Wetten, dass..?» geht in die letzte Runde. Markus Lanz führt am Samstag, 13. Dezember 2014, in Nürnberg durch die Finalshow. Schweizer Radio und Fernsehen feiert mit und zeigt die gesamte Sendung ab 20.15 Uhr auf SRF 1.

«Wetten, dass..»-Tafel und Markus Lanz
Legende: Ausgewettet Im Dezember präsentiert Markus Lanz zum letzten Mal seine grosse Wett-Show. Keystone

Am 13. Dezember 2014 wird zum letzten Mal im grossen Stil gewettet. Menschen mit aussergewöhnlichen Talenten haben noch einmal die Chance, sich einem deutschsprachigen Millionenpublikum zu präsentieren.

Ein Stück Fernsehgeschichte geht zu Ende

SRF 1 überträgt die Fernsehshow mit Moderator Markus Lanz ab 20.15 Uhr live aus Nürnberg. Christoph Gebel, Abteilungsleiter Unterhaltung: «Wir waren von den 33 Jahren ‹Wetten, dass..?› 30 Jahre als Koproduzent mit von der Partie.

Im Dezember geht ein Stück Fernsehgeschichte zu Ende, und wir wollen unserem Publikum diese sicher legendäre Show nicht vorenthalten. Wir freuen uns auf einen grossen Event am 13. Dezember 2014.»

Legende: Video Christoph Gebel über die Schwierigkeiten von «Wetten, dass..?» abspielen. Laufzeit 03:57 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 26.03.2014.

Christoph Gebel zum Aus

Gebel nahm im März im bei «g&g» Stellung, weshalb die Quoten immer schlechter werden. Damals wurde über die Absetzung der Sendung noch spekuliert. Kurz darauf kam die Bestätigung. «Wetten, dass..?» ist ab dem 14. Dezember Geschichte.

Schuld an der Absetzung der einstigen Erfolgssendung sind die schwindenden Zuschauerzahlen. Im Frühling sank die Zahl der Fans vor dem Fernsehen erstmals unter sechs Millionen. Bei der Abschlussendung dürften es dann wohl wieder ein paar Tausend mehr sein- aus Nostalgie-Gründen.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.