«Koch des Jahres 2014»: Grosse Ehre für Tanja Grandits

Erstmals steht eine Frau alleine an der Spitze der Restaurantbewertung durch GaultMillau Schweiz. Zum «Koch des Jahres 2014» wurde Tanja Grandits ernannt, die im «Stucki» in Basel die Kochkellen schwingt.

Tanja Grandits

Bildlegende: Grosse Ehre Tanja Grandits und ihre Küche wurden mit 18 Gault-Millau-Punkten ausgezeichnet. SRF

Die Kreationen von Tanja Grandits «haben eine eigene, unverwechselbare und unkopierbare Handschrift», heisst es in einer Mitteilung von GaultMillau vom Montag. Ihre Küche wird mit 18 Punkten bewertet.

Sechs Küchenchefs mit Spitzen-Rating

An der Spitze des GaultMillau-Ratings veränderte sich nichts: Sechs Küchenchefs erarbeiteten sich erneut die Höchstnote 19. «Aufsteiger des Jahres in der Deutschschweiz» ist Christian Kuchler vom Gasthof Hirschen in Eglisau ZH.

Video «Mit Spitzenköchin Tanja Grandits in der Küche» abspielen

Mit Spitzenköchin Tanja Grandits in der Küche

2:47 min, aus Glanz & Gloria vom 31.1.2012

Gault-Millau

Der Restaurantführer französischen Ursprungs vergibt die Hauben, die neben Michelins Sternen begehrteste Auszeichnung der Haute Cuisine. Vor 20 Jahren wurde in der Schweiz Irma Dütsch mit zwei weiteren Spitzenköchen als «Köchin des Jahres» geehrt. (Quelle: sda/Wikipedia)