Langweiler? Campino bei den «Swiss Music Awards»

Am Freitagabend wurden im Zürcher Schiffbau die Swiss Music Awards verliehen worden. Eine runde Sache – vielleicht etwas gar zu rund für die Musikszene. Von wilder Party konnte jedenfalls keine Rede sein. Sogar der Frontmann der Band «Die Toten Hosen» gab sich brav.

Video «Interview mit Campino» abspielen

Interview mit Campino

0:08 min, vom 3.3.2013

Bei der Aftershow-Party waren Gemütlichkeit, Cüpli und Glacé Trumpf – den wilden Rock'n'Roll suchte man vergebens. Ein Abbild der Schweizer Musikszene? Vielleicht. Umso ernüchternder die Erkennntis, dass sogar Andreas Frege alias Campino, Frontmann von «Die Toten Hosen», in Sachen Rockerleben die Hosen nicht runterliess.

« Um ein Rockstar zu sein, brauchst du Groupies »

«Ich habe gehört, um ein Rockstar zu sein, brauchst du Groupies, musst gut aussehen, brauchst gute Kumpels – also all das, was ich nicht habe», so Campino schmunzelnd im Interview mit «glanz & gloria». Was wirklich in seinem Rockerleben abgeht, wollte er partout nicht verraten – und so zeigte sich sogar der «Hosen»-Sänger an diesem Abend von seiner unspektakulären Seite.

Sendung zu diesem Artikel