«Liebenswert und tapfer»: Weggefährten trauern um Jörg Schneider

Walter Andreas Müller, Paul Riniker und Heidi Maria Glössner trauern um ihren Freund und Schauspielkollegen.

Video ««Er war ein wunderbarer Kollege» – Prominente Wegbegleiter sprechen über Jörg Schneider» abspielen

«Er war ein wunderbarer Kollege» – Prominente Wegbegleiter spr...

2:04 min, vom 23.8.2015

«40 Jahre lang trat ich in die Fussstapfen von Jörg Schneider», erzählt Walter Andreas Müller (69) gegenüber «Glanz & Gloria». Er habe oftmals seine Figuren und Rollen übernommen oder Vertretungen für Jörg Schneider (†80) gemacht. «Er war ein Komödiant, ein Wortakrobat, ein fantastischer Kollege», so Walter Andreas Müller weiter.

Paul Riniker: «Er hat sich ein Denkmal gesetzt»

Regisseur und Filmemacher Paul Riniker (59), der in «Usfahrt Oerlike» mit Jörg Schneider zusammengearbeitet hatte, wollte ihn nächste Woche noch besuchen. Er schätzte Jörg Schneider professionell und menschlich sehr: «Er war ein wahnsinniger Profi und es war sehr schön, mit ihm zu arbeiten. Er konnte aus jeder Situation etwas Lustiges machen.» Mit dem Film «Usfahrt Oerlike» habe Schneider sich ein Denkmal gesetzt. «Dafür bin ich sehr dankbar», so Paul Riniker.

Heidi Maria Glössner trauert um ihren Schauspielkollegen

«Er war so ein pflegeleichter, liebenswerter, tapferer Kollege», schwärmt Heidi Maria Glössner (71) von Jörg Schneider. Die beiden kannten sich seit jungen Jahren, als Heidi Maria Glössner diverse Rollen in Schneiders Märchen spielte. Zuletzt arbeiteten sie bei «Usfahrt Oerlike» zusammen. «Es war wunderschön», so die Schauspielerin über die gemeinsame Zeit. Der Tod ihres Kollegen mache sie sehr traurig.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel