Matthias Sempach: «Der Kleine krabbelt mir noch nicht davon»

Seit Dezember ist Matthias Sempach Vater. Sein Söhnchen Henry unternimmt jetzt die ersten Krabbelversuche.

Video «Matthias Sempach über seinen Henry» abspielen

Matthias Sempach über seinen Henry

0:24 min, vom 2.7.2015

Er ist sein ganzer Stolz. Seit dem 2. Dezember 2014 sind Matthias Sempach und Freundin Heidi Eltern des kleinen Henry. Mittlerweile versucht sich der kleine Wonneproppen im Krabbeln.

«Es sind wirklich erst Versuche», so der 110 Kilogramm schwere Papa gegenüber «Glanz & Gloria» bei einem Benefizanlass. Darum sei es für ihn vorerst noch kein Problem, den kleinen einzuholen. Auch mit kaputtem Fuss. Denn im Mai zog sich der Schwingerkönig beim Oberaargauischen Schwingfest einen Knochenbruch oberhalb des rechten Fussgelenks zu. Seither muss sich Sempach schonen. Die Wartezeit auf die Rückkehr in den Sägemehlring dürfte ihm Klein-Henry allemal versüssen.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Hockeyspieler mit Herz — Claudio Moggi unterstützt Victoria

    Aus glanz und gloria vom 1.7.2015

    Den NLA-Spieler Claudio Moggi kennen Eishockeyfans in der ganzen Schweiz. Der Stürmer der SCL Tigers ist vor dem Tor brandgefährlich. Er ist aber auch ein Sportler der Gefühle zeigen kann. Die Geschichte der kleinen Victoria bewegte ihn sehr: Victoria ist zwei Jahre alt und leidet an einer seltenen Erkrankung des zentralen Nervensystems. In der ganzen Welt gibt es nur ca. 50 bekannte Fälle dieser Erkrankung. Claudio Moggi organisierte den Anlass «Wir zeigen Herz – Ein Tag für Victoria» um Victoria eine Delphintherapie, die 15'000 Franken kostet, zu ermöglichen.