Miss Universe: Rinderknecht sieht sich nicht als Favoritin

Obschon ihr in einem internationalen Missen-Forum an der Miss-Universe-Wahl im November beste Chancen attestiert werden, ist Dominique Rinderknecht selber weniger optimistisch. Dennoch gibt sie derzeit alles, um bei der Wahl in Moskau zu brillieren.

Video «Dominique Rinderknecht über die Miss-Universe-Wahl» abspielen

Dominique Rinderknecht über die Miss-Universe-Wahl

1:53 min, vom 12.9.2013

Viel Sport und intensives Catwalk-Training – das bestimmt derzeit das Leben der aktuellen Miss Schweiz Dominique Rinderknecht. Denn auf dem Missen-Thron ausruhen kann sie nicht – am 9. November defiliert sie in Moskau an der Miss-Universe-Wahl über den Laufsteg.

«  Ich mache mir keine Hoffnungen »

Dominique Rinderknecht
Miss Schweiz

Und die Chancen, auf den vorderen Plätzen zu landen, stehen gemäss dem grössten internationalen Missen-Forum «Missosology» gut für die 24-Jährige. Dennoch gibt sich Rinderknecht noch lange nicht siegessicher: «Das ist eine Auswertung von vielen», sagt sie im Interview mit «glanz & gloria» anlässlich der Premiere des Circus Monti nüchtern.

Sie sei zwar überglücklich über die Prognose des Missen-Portals. «Ich mache mir deswegen aber keine Hoffnungen. Ich sehe mich nicht als Favoritin», so Rinderknecht. Wie gut sie auf dem internationalen Missen-Laufsteg abschneiden wird, wird sich erst an der Wahl zeigen. Für Dominique Rinderknecht ist eines aber schon jetzt sicher: «Es wird bestimmt aufregend!»

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Céline Rey zu Besuch in der Zirkuswelt

    Aus glanz und gloria vom 12.9.2013

    Am Mittwoch feierte der Circus Monti seine Zürcher Premiere. Dieses Jahr ist das Interesse besonders gross: Der Zirkus ist erst kürzlich mit dem Schweizer Kleinkunstpreis ausgezeichnet worden. Diese Anerkennung wurde erstmals überhaupt einem Zirkus verliehen. Für besonders viel Poesie sorgt diesmal die Clownin Céline Rey. Neben der Zirkusfamilie ist die Fribourgerin die einzige Schweizerin des Ensembles. «glanz & gloria» hat die Clownin bei ihrem ersten Zirkus-Engagement überhaupt begleitet.