Nach Skiunfall: Michael Schumacher am Kopf verletzt

Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher liegt nach einem Skiunfall in Frankreich im Spital.

Die Managerin von Michael Schumacher bestätigt, worüber zuvor mehrere französische Medien berichteten: Der ehemalige Formel-1-Weltmeister hat sich bei einem Skiunfall am Kopf verletzt.

Michael Schumacher

Bildlegende: Verunglückt Der siebenfache Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher liegt im Spital. Reuters

«Michael ist bei einem privaten Ski-Trip in den französischen Alpen auf den Kopf gestürzt. Er wurde ins Krankenhaus gebracht und wird medizinisch professionell versorgt», heisst es in einer Stellungnahme von Managerin Sabine Kehm wörtlich. «Wir bitten um Verständnis, dass wir über seinen Gesundheitszustand keine fortlaufenden Informationen abgeben können. Er trug einen Helm und war nicht allein.» Offenbar war er in Begleitung seines Sohnes.

Schumacher offenbar bei Bewusstsein

Laut Medienberichten wurde Schumacher zunächst per Hubschrauber ins Spital von Moûtiers gebracht. Inzwischen soll er sich in einem Spital in Grenoble befinden.

Der Radiosender «RMC» zitierte den Tourismus-Direktor Christophe
Gernignon-Lecomte, es gebe keinen Grund zur Besorgnis. Schumacher sei
bei Bewusstsein.