Neu-Mama Nina Mavis Brunner: «Es war eine Blitzgeburt»

Kulturplatz-Moderatorin Nina Mavis Brunner ist am 31. Dezember erstmals Mutter geworden. Nica Ewa war das 2014. Baby, das im Jahr 2014 im Zürcher Triemli-Spital das Licht der Welt erblickte.

Nina Mavis Brunner mit ihrer vier Wochen alten Tochter Nica Ewa.

Bildlegende: Im Mutterglück Nina Mavis Brunner mit ihrer vier Wochen alten Tochter Nica Ewa. ZVG

Fuss von Nica Ewa Brunner

Bildlegende: Ganz die Mama Ewa Nica hat schon jetzt lange Füsse. «Endlich jemand, der meine Pumps nachtragen kann», freut sich Nina Mavis Brunner. ZVG

«Ich hatte mich schon auf 2015 eingestellt», lacht die Moderatorin. «Und dann ging plötzlich alles ganz schnell.»

Am Abend des 30. Dezember sei sie ins Spital gefahren – und nach nur einer Stunde im Kreisssaal war Nica Ewa am frühen Silvestermorgen da. «3360g, 49cm – und riesige Füsse», lacht Nina. «Jetzt bin ich wenigstens nicht mehr die einzige Frau im Haus mit langen Zehen.» Sie trägt Schuhgrösse 42.

Immer unterwegs – auch mit Baby

Bis jetzt ist die Kleine vollkommen unkompliziert. «Wir konnten mit Nica sogar schon ein paar Tage frische Luft und Sonne in den Bergen tanken», erzählt die 33-Jährige.

Anfang Mai gehts für Nina wieder los: Sie startet als Moderatorin der neuen Reisesendung «Odyssee 2015». Im Juni und im August wird sie jeweils drei Wochen auf Odysseus' Spuren reisen – zunächst nach Troja, Djerba, Malta, später nach Sizilien, Kalabrien und Itaka. Und Nica? «Sie kommt mit», freut sich die Mama. Ihr Partner und ihre Tochter begleiten sie privat. «Schöner kann man es doch nicht haben, oder?»