Nik Hartmann: «Ich habe mich zehnmal erfolglos beworben»

Moderator Nik Hartmann wollte schon mit 18 Jahren bei SRF 3 arbeiten. Doch er musste hart für seinen Traumjob kämpfen. Das verriet er «glanz & gloria» an der 30-jährigen Jubiläumsparty von SRF 3.

Video «Nik Hartmann zu SRF 3» abspielen

Nik Hartmann zu SRF 3

0:26 min, vom 3.11.2013

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • SRF3-Party mit viel Nostalgie

    Aus glanz und gloria vom 3.11.2013

    Vor dreissig Jahren wurde DRS3 (inzwischen SRF3) gegründet. Heute hat sich der ehemalige «Störsender» als einer der erfolgreichsten Radionsender etabliert. Dementsprechend hochkarätig war die Jubiläumsparty am Wochenende. Bekannte Radiostimmen, prominente Fans und viele langjährige Zuhörer gaben sich gegenseitig die Klinke in die Hand. Für Höhepunkte sorgten Rapper Bligg und Barde Stephan Eicher, die die Gäste mit einem Kurzauftritt beglückten.