Nina Burri: Schlangenfrau wird Schauspielerin

Sie schlängelt sich gekonnt durch die Kunstsparten. Nina Burri hat ihre erste Filmrolle ergattert. Mit «Glanz & Gloria» spricht sie über ihre Erfahrungen vor der Kamera.

Nina Burri mit langen Haaren

Bildlegende: Nina im Pulp Fiction-Stil Obwohl der Regisseur von Nina Burris neuem Film kaum Quentin Tarantino heisst, postet sie das Bild auf Instagram. Instagram

Sie hat, wofür viele Frauen Schlange stehen: Eine Rolle in einem Kinofilm. Ganze zehn Tage war Nina Burri am Set in Deutschland und mimte da eine Anhängerin einer berühmten deutschen Persönlichkeit. Um wen es sich handelt, verriet Burri nicht.

«  Ich bin offen für die Schauspielerei »

Nina Burri
Schlangenfrau

Gesprächiger zeigt sie sich, wenn es um ihre eigene Karriere geht: «Die Schauspielerei interessiert mich sehr. Wenn sich weitere Rollen ergeben, bin ich offen.»

Die Neo-Schauspielerin ist überzeugt, dass sie die Rolle vor allem wegen der Kontorsion gekriegt hat. «Im Film gibt es eine ‹Körperkult›-Szene, für die ‹normal›-bewegliche Schauspieler (zu meinem Glück) nicht glaubhaft gewesen wären.» Daneben hatte sie auch andere Szenen, für die Beweglichkeit keine Rolle spielten: «Diese Kombination ist toll.»

Im Sommer 2014 wanderte Nina Burri mit ihrem Mann nach Amerika aus. Zurückkommen wollen die beiden für ihre Karrierepläne jedoch nicht: «Ich werde weiterhin oft fliegen müssen. Es ist ein Privileg, auf der ganzen Welt gebucht zu sein.»

Video «Nina Burri: Die Schlangenfrau ist dann mal weg» abspielen

Nina Burri: Die Schlangenfrau ist dann mal weg

2:45 min, aus Glanz & Gloria vom 15.7.2014