Prominente Glückwünsche: Wawrinka wird überall gefeiert

Mit seinem Triumph an den «French Open» hat sich Stanislas Wawrinka endgültig aus dem Schatten von Roger Federer gespielt. Renzo Blumenthal, Nicole Bernegger, Divertimento und weitere freuen sich mit «Stan the man».

Video «Renzo Blumenthal und Co. freuen sich mit Wawrinka» abspielen

Renzo Blumenthal und Co. freuen sich mit Wawrinka

2:10 min, vom 8.6.2015

«Ich mag es Wawrinka wirklich gönnen», äussert sich Renzo Blumenthal zum Sieg von Stan Wawrinka. Auch Nicole Bernegger strahlt und bezeichnet seinen Sieg als «grosses Kino».

Der Kabarettist Stefan Büsser gibt sich ebenfalls euphorisch. Der Sieg an und für sich sei allerdings nicht der einzige Grund für seine Freude, meint er mit einem Augenzwinkern: «Wenn politische Vertreter der Schweiz in Paris auftreten, wird es bei den Ansprachen meist peinlich. Bei Stan als Romand muss man da keine Angst haben.»

Die Schweiz als Tennisnation

Patrick Bernhard findet es bemerkenswert, dass die Schweiz zur «Tennisnation» avanciert ist. «Mit Stan werden wir nun alles gewinnen», ist der Volksmusiker überzeugt.

Michael von der Heide sei zwar kein riesiger Tennisfan. Trotzdem habe er durch die Medien erfahren, dass Wawrinka aufgrund seiner Hosen kritisiert wurde. Hosen hin oder her, den Sieg mag er dem 30-Jährigen «sehr gönnen».

Wawrinka vermacht seine Hosen

Wawrinka sitzt neben seinem Pokal auf einem Tisch.

Keystone

Nach dem Sieg zeigt sich Wawrinka humorvoll. Während einer Medienkonferenz kramt er seine umstrittene, karierte Hose hervor – im Raum wird gelacht. Darauf der Tennis-Star: «Sie werden im Roland-Garros-Museum hängen. Ihr könnt sie dort jeden Tag anschauen, wenn ihr wollt.» Mehr dazu erfahren Sie hier.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Wawrinka gewinnt die French Open

    Aus Tagesschau vom 7.6.2015

    Stanislas Wawrinka gewinnt im Final des French Open gegen die Weltnummer 1 Novak Djokovic in vier Sätzen mit 4:6, 6:4, 6:3 und 6:4. Damit sichert sich der Romand seinen zweiten Grand-Slam-Titel.