Promis beichten ihre Umweltsünden

Umweltschutz wird von Jahr zu Jahr wichtiger. Auch Schweizer Promis wie Bertrand Piccard, Susanne Kunz und Liza Andrea Kuster versuchen, umweltbewusst zu leben. Doch manchmal sündigen auch sie.

«Ich fliege mit einem normalen Flugzeug, denn es gibt noch keine Solar-Flugzeuge, die 200 Personen transportieren können», erzählt Luftfahrtpionier Bertrand Piccard am Rande der Natur Gala in Basel «glanz & gloria». Das sei seine Umweltsünde.

Video «Promis und ihre Umweltsünden» abspielen

Promis und ihre Umweltsünden

0:57 min, vom 4.3.2013

Moderatorin Susanne Kunz hingegen sündigt mit Alufolie. «Die landet bei mir hin und wieder im normalen Müll.» Ausserdem müsse sie noch mehr darauf achten, den Aufschnitt nicht in der Plastik-, sondern in umweltfreundlicher Papierverpackung beim Metzger zu kaufen.

Liza Andrea Kuster kann sich nur vorwerfen, dass sie für einen richtigen «Öko» zu viel einkauft. «Zum Beispiel Taschen und Abendkleider», so die Miss Earth 2010.

Sendung zu diesem Artikel