Sandra Studer: Als Fee verzaubert sie nun auch Hamburg

Mit «Spamalot – Die Ritter der Kokosnuss» feierte Sandra Studer in Zürich ihr Theater-Comeback. Mit so grossem Erfolg, dass das Stück nächstes Jahr nun auch im Ausland aufgeführt wird. Doch die Moderatorin bleibt bescheiden.

Video «Sandra Studer in «Spamalot»» abspielen

Sandra Studer in «Spamalot»

2:13 min, vom 15.4.2013

«Das Theater war schon immer eine grosse Leidenschaft von mir», sagte Sandra Studer im April zu «g&g», als sie mit «Spamalot – Die Ritter der Kokosnuss» im Zürcher Theater Hechtplatz Premiere feierte. Und die Leidenschaft geht weiter. Das Stück gastiert im Januar in Basel und dann ab 2. August während fünf Wochen im Hamburger St.-Pauli-Theater.

«Ich beziehe den Erfolg aber nicht so auf mich», gibt sich Studer im Gespräch mit «glanz & gloria» bescheiden. «Mich hat es vor allem für den Regisseur gefreut.»

Terminkollision für Sandra Studer

Wie oft Studer auch tatsächlich in der Hansestadt weilen wird, wisse sie aber noch nicht. Fakt ist: Sie wird sich die Rolle der «Fee aus dem See» mit Schauspielerin Marlen Oberholzer teilen. Zudem hat Studer hat zur selben Zeit eine andere Produktion, die aber noch nicht spruchreif ist.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Sandra Studer: Mit «Spamalot» nach Hamburg

    Aus glanz und gloria vom 4.12.2013

    Mit «Spamalot – Die Ritter der Kokosnuss» feierte Sandra Studer in Zürich ihr Theater-Comeback. Mit so grossem Erfolg, dass das Stück nächstes Jahr nun auch im Ausland aufgeführt wird. Doch die Moderatorin bleibt bescheiden.

    Mehr zum Thema