Sarah-Jane und ihr Dani: Für sie verliess er eine andere

Seit dem Frühling 2013 liebt Schlagersängerin Sarah-Jane (29) Trompeter Dani Sparn. Ihre Beziehung fing aber zunächst mit einer Trennung an.

Video «Sarah-Jane über den Beginn ihrer Liebe» abspielen

Sarah-Jane über den Beginn ihrer Liebe

0:39 min, vom 9.12.2014

«Tausendmal berührt, tausendmal ist nichts passiert»: Diese Songzeile trifft auf Sarah-Jane und ihren Dani zu wie die Faust aufs Auge. Als sie sich 2011 über Schlager-Kollegin Maja Brunner kennenlernen, ist erst nur der Trompeter an ihr interessiert. Sie nicht an ihm. Das ändert sich eineinhalb Jahre später. Für die «Music Night» proben die beiden intensiv zusammen.

«Dort habe ich mich so richtig in ihn verliebt», erzählt die 29-Jährige im «g&g»-Interview anlässlich ihres ersten gemeinsamen Auftritts in Liestal. Bei Dani Sparn macht es erst am Anlass selbst zum zweiten Mal «Klick». «Er ist damals noch in einer Beziehung gewesen. Wir haben gesagt, ‹das geht nicht›. Entweder oder. Und er hat sich für das ‹Oder› entschieden.»

Video «Sarah-Jane: Warum es zwischen ihr und Dani so gut klappt» abspielen

Sarah-Jane: Warum es zwischen ihr und Dani so gut klappt

0:49 min, vom 9.12.2014

Sarah-Jane und Dani: Gegenseitiges Verständnis ist ihnen wichtig

Und diese Entscheidung – so scheint es – war goldrichtig. Inzwischen sind die beiden zusammengezogen und könnten nicht glücklicher sein. Sarah-Jane schätzt an ihrem Trompeter vor allem eins. «Es ist cool, wenn der Partner aus dem gleichen Metier kommt», meint die Baselbieterin. Jemand anderes könne das viele Herumreisen gar nicht nachvollziehen. Da spricht wohl jemand aus Erfahrung.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Liebesmusik: Der erste Auftritt von Sarah-Jane und Dani Sparn

    Aus glanz und gloria vom 9.12.2014

    Sie ist eine der beliebtesten Schlagersängerinnen der Schweiz, Sarah-Jane. Und sie ist zurzeit schwer verliebt. Seit eineinhalb Jahren ist sie mit dem Musiker Dani Sparn zusammen. An diesem Wochenende ist das junge Paar zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne gestanden. «g&g» fragt nach, wie gut sich denn Beruf und Privatleben miteinander verbinden lassen.