Schluss mit TV: Knackeboul verlässt «Joiz»

Seit mehr als drei Jahren moderiert Rapper Knackeboul auf dem Jugendsender «Knackattack». Am Montag läuft seine letzte Sendung.

Knackboul lässt sich fotografieren.

Bildlegende: Joiz-Gesicht Knackeboul war eines der Aushängeschilder des Jugendsenders. Joiz

Als 2011 «Joiz» auf Sendung ging, war auch David Lukas Kohler alias Rapper Knackeboul mit dabei. Woche für Woche begrüsste der 32-Jährige in seiner eigenen Sendung «Knackattack» Menschen aus dem Musik- und Showbusiness. Und der Musiker rappte selbst, was das Berner Mundwerk hergab. «Nach über drei Jahren und 150 Knackattacks hab ich mich entschieden, mich wieder mehr auf die Musik, die Kunst und andere Projekte zu konzentrieren», schreibt er am Montag auf Facebook.

Bereits am Abend flimmert seine letzte reguläre Sendung über den Bildschirm. Nächste Woche folgt noch eine Spezialsendung und dann gehört Knackeboul auf «Joiz» der Vergangenheit an.

Video ««Knackeboul»» abspielen

«Knackeboul»

5:59 min, aus Comedy aus dem Labor vom 12.8.2012

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Knackeboul hört auf bei «Joiz»

    Aus glanz und gloria vom 19.1.2015

    Drei Jahre lange moderierte der Berner Rapper beim Jugendsender. Nun ist Schluss damit.