Seven singt Nenas «99 Luftballons»: Erst patzt er, dann glänzt er

Am Dienstagabend hatte Musiker Seven seinen grossen Auftritt im deutschen TV. Doch der lief zu Beginn alles andere als bilderbuchmässig.

Video «Beim zweiten Anlauf glänzt Seven» abspielen

Beim zweiten Anlauf glänzt Seven

0:31 min, vom 13.4.2016

In der Auftaktsendung von «Sing meinen Song – Das Tauschkonzert» auf Vox sollte Seven Nenas Welthit «99 Luftballons» singen – interpretiert auf seine Art und Weise. Doch gleich zu Beginn passiert ihm ein Fehler: Er vergisst den Text. «Scheisse, ich habe den Text verkackt», sagt er und bricht den Auftritt ab. Nena (56) meint nur: «Das habe ich gar nicht gemerkt.»

«  Scheisse, ich habe den Text verkackt »

Seven
Musiker

Der Luzerner holt tief Luft und setzt nochmal von Neuem an und legt eine phänomenale Funk-Version des Riesenhits hin. «Das war voll dein Style», lobt Nena ihn. Er habe das super authentisch gemacht.

«  Da war ich plötzlich viel nervöser als ich eigentlich wollte »

Seven
Musiker

«Man weiss seit Monaten, dass man hierhin geht, bereitet sich vor, übt den Text – und ich verkacke die erste Zeile und muss von vorne beginnen!», beschreibt Seven im Nachhinein seinen Texthänger. «Da war ich plötzlich viel nervöser als ich eigentlich wollte.»

Trotz Anfangspanne hat der 37-Jährige schlussendlich einen Supersong präsentiert und Nena glücklich gemacht.

Konzept «Sing meinen Song»

Sieben deutschsprachige Sänger aus verschiedenen Genres kommen an
einem abgeschiedenen Ort zusammen. Jeder der ersten sieben Abende, die
aufgezeichnet werden, ist einem der Musiker gewidmet. Die anderen sechs
Interpreten singen jeweils in ihrem eigenen Stil ein Lied von ihm als
Coverversion vor, mit Bandbegleitung, aber ohne weiteres Publikum.