Zum Inhalt springen

Schweiz So rutschen die Promis ins neue Jahr

Das neue Jahr steht vor der Tür und auf der ganzen Welt wird das alte Jahr mit einer grossen Party verabschiedet. Nicht so bei den Schweizer Promis – viele von ihnen schieben dieses Mal eine ruhige Kugel.

Legende: Video Schweizer Promis an Neujahr nicht in Festlaune abspielen. Laufzeit 01:37 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 17.12.2012.

Ex-Snowboardprofi Fabien Rohrer rutscht nicht auf einer grossen Party ins neue Jahr, sondern daheim im kuschligen Bett. «Silvester gehe ich um 10 ins Bett und wünsche meinem Schatz ein gutes neues Jahr», so der 37-Jährige gegenüber g&g. Am Neujahrstag wolle er dann ganz früh an der Gondel stehen und Snowboarden gehen. «Bis Mittag bin ich eigentlich ziemlich alleine auf der Piste. Das mache ich jedes Jahr so.»

Reto Scherrer: Keine Lust auf Spass auf Kommando

Auch Miss Schweiz 2009 Linda Fäh zieht es an Silvester in die Berge. «Aber weil ich mit der Suche so spät dran bin, ist momentan irgendwie schon alles ausgebucht. Wir müssen jetzt kurzfristig schauen, ob noch ein Zimmer in irgendeinem Hotel frei wird oder eine Ferienwohnung zu mieten ist.»

Moderator Reto Scherrer kann mit Silvester nicht viel anfangen «Das sagt mir nichts. Auf Kommando lustig sein, kann ich grundsätzlich nicht so gut.» Falls es an diesem Abend trotzdem lustig werde, werde es ein guter Abend. «Sonst gibt es einen wie jeden anderen auch.»

Rezo Blumenthal: Melken statt feiern

Die beiden Ex-Mister Luca Ruch und Renzo Blumenthal gehen es an Silvester eher ruhig an. Während der 23-jährige Thurgauer auf das neue Jahr bei einem gemütlichen Essen mit Freunden anstösst, geht der Bio-Bauer um 10 ins Bett, «weil am nächsten Tag wieder Melken angesagt ist.»

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.