Spitzenkoch Anton Mosimann will für den Papst kochen

Polenta für den Pontifex? Mosimann würde gerne das Oberhaupt der katholischen Kirche bekochen.

Video «Heiss auf heilig: Mosimann will den Papst bekochen» abspielen

Heiss auf heilig: Mosimann will den Papst bekochen

0:33 min, vom 4.10.2013

Wer es edel mag, der stattet ihm gerne einen Besuch ab: Spitzenkoch Anton Mosimann hat in seinem Restaurant in London schon so manchen Promi verköstigt. Und auch sein Catering kann sich sehen lassen. So war der Bieler vor zwei Jahren für das Hochzeitsmenü von Prinz William und Herzogin Catherine zuständig.

«  Ich bewundere den Papst »

Anton Mosimann
Spitzenkoch

Ein Gast fehlt allerdings noch auf seiner Liste: der Papst. Mosimann erzählt an der «Pink Ribbon Night» im Interview mit «g&g», dass er gerne mal das Oberhaupt der katholischen Kirche bekochen würde. «Ich bin selbst katholisch und bewundere den Papst. Während meiner Zeit in Rom ging ich oft in die Kirche.» Die Antwort vom heiligen Vater steht allerdings noch aus.

Sendung zu diesem Artikel