#srfbewegt: Sandro Brotz trägt die Siebenmeilenstiefel

Bei «SRF bewegt» zeigt sich: Der Rundschau-Moderator ist ein Bewegungsfanatiker. Sandro Brotz legt rekordmässig viele Kilometer zurück.

Bei «SRF bewegt» geht es nicht um Leistungssport, sondern um ein paar Schritte mehr im Alltag. Die App misst die zu Fuss und auf dem Velo zurückgelegten Kilometer.

Weit vorne dabei in der App-Rangliste: Sandro Brotz. Über 1000 Kilometer hat er in 22 Tagen gemacht. Dazu gehören auch die Kilometer, die er täglich auf dem Weg zur Arbeit unter die Räder nimmt: Der Moderator fährt mit dem Fahrrad ins Schweizer Fernsehen: «Dann habe ich mein Training gleich absolviert», lacht er.

«  Ich habe mich in meiner Haut nicht wohlgefühlt »

Sandro Brotz
Moderator

Der sportliche Moderator sagt gegenüber «Glanz & Gloria»: «Bewegung ist für mich kein ‹Müssen›, sondern ein ‹Wollen›. Es tut mir einfach gut. Ich versuche, täglich eine Portion Sport in meinen Alltag einzubauen.» Er trainiert zudem für den Half-Ironman-Wettkampf und für einen Marathon im Ausland.

Diese Bewegungsfreude kommt nicht von Ungefähr: Früher war der Moderator übergewichtig. Plötzlich kam der Wandel: «Ich habe mich nicht wohl gefühlt in meiner Haut. Und bin dankbar um die Freunde, die mich unterstützt haben. Denn der Anfang war hart.»

SRF Bewegt