Steffi Buchli von Pferd sitzen gelassen

Achtung, fertig, weg! Bei einem Promi-Pferderennen blieb Steffi Buchli unfreiwillig am Start sitzen. Irgendwie klappte es zwischen Pferd und Sport-Moderatorin nicht so richtig.

Video «Steffi Buchli und ihr Missgeschick beim Skijöring» abspielen

Steffi Buchli und ihr Missgeschick beim Skijöring

0:46 min, vom 12.2.2013

Heissblütige Rennpferde, hochkarätige Klunker, kühler Champagner und wärmende Pelze. Am «White Turf» in St. Moritz treffen sich all jene, die auf der Sonnenseite des Lebens stehen – und sechs Promis, die sich beim Skijöring (siehe Box) messen wollen.

Steffi Buchli: «Ich stand da wie ein Depp»

Top-Favorit war das Pferd Zack Tiger mit Steffi Buchli im Schlepptau. Zack Tiger übernahm denn auch gleich die Führung. Doch von Steffi Buchli fehlte jede Spur. Die 34-jährige Sportmoderatorin verfehlte unglücklicherweise den Start und blieb in der Start-Box hängen (siehe Video). Die vor dem Start noch optimistische Moderatorin, konnte sich nach dem Rennen von ihrem Misserfolg fast nicht erholen. «Es war echt nicht lustig, ich stand da wie ein Depp» äusserte sich Buchli gegenüber g&g.

Skijöring

Skijöring ist eine Wintersportart bei der sich Fahrer auf Skiern von einem Vollblutpferd bei Geschwindigkeiten bis zu 50 km/h über die 2700 Meter lange Strecke ziehen lassen. Weitere Informationen zu Skijöring finden Sie hier.

Sendung zu diesem Artikel