Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweiz Tagesschau-Chef: Cornelia Boesch fällt auch die nächsten Tage aus

Am Sonntag wurde Cornelia Boesch während der «Tagesschau»-Hauptausgabe schwarz vor Augen. Inzwischen geht es ihr besser. Moderieren kann sie aber die nächsten Tage nicht. Ihr Ersatz, Franz Fischlin, kommt dafür früher aus seinen Ferien zurück.

Legende: Video Urs Leuthard über Cornelia Boesch und Franz Fischlin abspielen. Laufzeit 01:06 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 26.01.2015.

«Ich habe heute morgen mit Cornelia Boesch telefoniert und es geht ihr den Umständen entsprechend gut», sagt Redaktionsleiter Urs Leuthard gegenüber «glanz & gloria». Es sei nichts Schlimmes, aber sie müsse die nächsten Tage zu Hause bleiben.

Er ist tatsächlich gesundheitlich noch nicht 100 Prozent fit, aber er wird das können
Autor: Urs Leuthardüber Franz Fischlin

Franz Fischlin wird extra seine Ferien abbrechen und für die kranke Moderatorin übernehmen. Allerdings ist er selbst auch nicht ganz auf der Höhe. «Er ist tatsächlich gesundheitlich nicht 100% fit, aber er wird das können», so Leuthard. Es sei 61 Jahre lang nie etwas passiert. «Ich gehe nicht davon aus, dass zweimal hintereinander so etwas passiert.»

28 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ursula Gründler, Chur
    Ich verstehe dieses ganze Theater nicht. Was ist denn schon passiert? Für einmal keine Tagesschau. Vielleicht Gelegenheit miteinander zu reden? Frau Bösch ist ausgefallen - das gibt es in jedem Beruf. Ich wünsche ihr gute Besserung und dass das enst nehmen von Körpersignalen ein Muss ist - für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Wenn es einmal keine Tagesschaugibt, dreht sich die Welt trotz dem weiter. Aus einer Mücke einen Elefanten machen, das können wir Schweizer perfekt. Schade!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ursula Berger, Zug
    Ich verstehe, dass Moderatoren/innen krank werden, ich verstehe auch, dass Moderatoren/innen Ferien machen und dass Frau Stauber und Herr Inhauser zusammen reisen - schliesslich ist das so üblich bei Ehepaaren! Was ich nicht verstehe: warum muss jemand moderieren wenn er krank ist? Warum in solchen Fällen nicht auf eine oder einen der Moderatoren/innen zurückgreifen, welche die Tagesschau am Mittag, um 18 Uhr und spät abends moderieren? Es hat hervorragende und kompetente Leute darunter!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Elisabeth burtschi, niederhelfenschwil
    Das kann doch mal vor kommen ist sicher halb so schlimm. Wünsche gute Besserung und bis bald. Das werden doch alle verstehen und für was die vielen Entschuldigungen. Sorry ein bisschen übertrieben. Es ist passiert und somit hat sich. Läuft ja alles weiter. Es gibt doch schlimmeres auf dieser Welt nicht wahr??????
    Ablehnen den Kommentar ablehnen