Tagesschau-Chef: Cornelia Boesch fällt auch die nächsten Tage aus

Am Sonntag wurde Cornelia Boesch während der «Tagesschau»-Hauptausgabe schwarz vor Augen. Inzwischen geht es ihr besser. Moderieren kann sie aber die nächsten Tage nicht. Ihr Ersatz, Franz Fischlin, kommt dafür früher aus seinen Ferien zurück.

Video «Urs Leuthard über Cornelia Boesch und Franz Fischlin» abspielen

Urs Leuthard über Cornelia Boesch und Franz Fischlin

1:06 min, vom 26.1.2015

«Ich habe heute morgen mit Cornelia Boesch telefoniert und es geht ihr den Umständen entsprechend gut», sagt Redaktionsleiter Urs Leuthard gegenüber «glanz & gloria». Es sei nichts Schlimmes, aber sie müsse die nächsten Tage zu Hause bleiben.

«  Er ist tatsächlich gesundheitlich noch nicht 100 Prozent fit, aber er wird das können »

Urs Leuthard
über Franz Fischlin

Franz Fischlin wird extra seine Ferien abbrechen und für die kranke Moderatorin übernehmen. Allerdings ist er selbst auch nicht ganz auf der Höhe. «Er ist tatsächlich gesundheitlich nicht 100% fit, aber er wird das können», so Leuthard. Es sei 61 Jahre lang nie etwas passiert. «Ich gehe nicht davon aus, dass zweimal hintereinander so etwas passiert.»

Sendung zu diesem Artikel

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Cornelia Boesch: Wie geht es der «Tagesschau»-Moderatorin?

    Aus glanz und gloria vom 26.1.2015

    Am Sonntag wurde Cornelia Boesch während der «Tagesschau»-Hauptausgabe schwarz vor Augen. Inzwischen geht es ihr besser. Moderieren kann sie aber die nächste Tage nicht. Ihr Ersatz, Franz Fischlin, kommt dafür früher aus seinen Ferien zurück.