Zum Inhalt springen

Schweiz Trudi Gerster gestorben

Die Märchenerzählerin Trudi Gerster ist im Alter von 93 Jahren gestorben. Prominente wie Komiker Marco Rima und Schauspielerin Margrit Läubli erinnern sich an sie.

Legende: Video Margrit Läubli über Trudi Gerster abspielen. Laufzeit 0:55 Minuten.
Vom 28.04.2013.
Trudi Gerster
Legende: Märchen Mit ihren Geschichten begeisterte Trudi Gerster Generationen von Kindern. Ky

Trudi Gersters Familie bestätigte die Meldung der Agentur sda. Sie sei friedlich im Kreise ihrer Familie eingeschlafen.

Trudi Gersters Karriere als Märchenerzählerin begann an der Landesausstellung 1939, wo sie zu einer der «Hauptattraktionen» wurde, wie es damals hiess.

Mit ihren Märchen habe sie die Herzen der Kinder in der gesamten Deutschschweiz erreicht, erklärte Basels Regierungspräsident Guy Morin am Sonntag gegenüber der Nachrichtenagentur sda. Vor allem betonte er, dass Gerster in der ganzen Deutschschweiz unzählige Kinder mit ihren Geschichten berührt habe.

Komiker Marco Rima ist wie so viele Schweizer mit Trudi Gersters Märchen gross geworden. «Sie erzählte Märchen auf eine ganz besondere Weise», sagt er im Interview mit Radio SRF 1. Rima hat Trudi Gerster schon mehrmals auf der Bühne parodiert und will das künftig auch weiter machen. «Es ist eine ehrenvolle Parodie und ich möchte, dass die Menschen sich weiter an sie erinnern.»

Margrit Läubli und Trudi Gerster: Erste Begegnung an der Landi 39

Schauspielerin Margrit Läubli erinnert sich an ihre erste Begegnung mit Trudi Gerster: An der Landesaustellung 1939 las diese Geschichten vor und die damals elfährige Margrit Läubli besuchte sie so oft als möglich. «Ich habe fasziniert allen Märchen zugehört», so Margrit Läubli im Interview mit der Tagesschau. «Sie war eine fantasievolle, warmherzige junge Frau.»

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von JP. Simon / Nietzscheaner, Bern
    joo, s'isch truurig, aber au e Märlitante muess e moll goo. Trudi Gärschter het gar viil verzellt - ebbe Märli! Doch wüsst i nit, dass je e moll öpper Ihre gsait hätti: "Verzell Du das im Fährimaa!", gar, gar niemmerz. Do legti d'Hand ins Füür.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Birgit Ellmerer, Bern
    Für mich sind Trudi Gerstners Gschichtli ein Stück Kindheit. Geschichten wie die "drü chlyne Söili" oder "dr. Läbchuechemaa" oder "dr Froschchünig"-ich habe sie geliebt und habe den charmanten ostschweizer Dialekt noch immer im Ohr. Nun hört mein 3 jähriger Sohn die Gschichtli auch so gerne (zB wie ds Elefäntli zu siim Rüssl isch cho...). Schön, dass uns die Stimme von dieser grossartigen Märlierzählerin erhalten bleibt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Halim W., Baden
    Unser herzliches Beileid an die Familie des Grossen Märchenerzählerins. Trudi Gerster, ich und meine Geschwister werden dich nie vergessen. Ruhe in Frieden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen