Ueli Maurer spricht offen über seine Stärken und Schwächen

Die meisten Politiker zeigen nach aussen hin Stärke. Schwächen würden sie nie zugeben. Anders Ueli Maurer. Der Bundesrat hat am Rande des Kilchberg Schwinget «g&g» verraten, wo seine Stärken und wo seine Schwächen liegen.

Video «Ueli Maurer über seine Stärken und Schwächen» abspielen

Ueli Maurer über seine Stärken und Schwächen

1:07 min, vom 8.9.2014

Ueli Maurer weiss genau, was einen starken Mann ausmacht. «Manchmal habe ich das Gefühl, die Frauen erwarten noch immer einen Macho. Ausgeglichenheit, Belastbarkeit und einen guten Umgang mit seinen Mitmenschen würde ich als Stärken ansehen», meint der Bundesrat im «g&g»-Interview. Bei sich selbst sieht er die grösste Stärke darin, dass er gut «Kontakt mit Menschen pflegen und intensiv arbeiten kann».

«  Ich kann fast nie Nein sagen »

Ueli Maurer
Bundesrat

Doch wie alle anderen hat der 63-Jährige auch seine Schwächen. «Ich kann fast nie Nein sagen. Das ist mein ganz grosses Problem.». Deswegen sei er oft an Orten, wo er eigentlich gar nicht sein wolle. «Aber es gefällt mir dann trotzdem immer», so Ueli Maurer versöhnlich.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Muskelbepackt und böse: Die Stars am Kilchberg Schwinget

    Aus glanz und gloria vom 8.9.2014

    Matthias Sempach, Chrigu Stucki und ihre Mitbösen im Sägemehlring trafen sich in Kilchberg zum Schwingergipfel. Schwingerkönig Sempach riss den Sieg an sich, wie ja bereits überall zu lesen war. Deshalb ist «g&g» einer ganz anderen Frage nachgegangen: Wann ist ein Mann ein richtiger Mann? Diese Frage muss Bundesrat Maurer genauso beantworten, wie die besseren Hälften unserer Schwingerstars.