Zum Inhalt springen

Schweiz «Unverzeihlich»: Jan Ullrich gesteht Trunkenheit am Steuer

Am Montag verursachte der ehemalige Radrennfahr-Profi einen Autounfall, der zwei Verletzte forderte. Erst bestritt Jan Ullrich, dass er dabei unter Alkoholeinfluss gestanden ist. Jetzt gibt er alles zu.

Eine Strasse mit drei Autos. Zwie der Autos befinden sich auf den Wiesen, die sich links und rechts der Strasse befinden.
Legende: Folgenreicher Unfall Das offizielle Polizeibild der Unfallstelle in Mattwil Kantonspolizei Thurgau

«Es ist unverzeihlich, dass ich mich unter Alkoholeinfluss ans Steuer gesetzt habe. Das war ein Riesenfehler, den ich zutiefst bereue», schreibt Jan Ullrich am Mittwoch in seiner Stellungnahme auf «Facebook». Zuvor hatte er in der Zeitung «Blick» beteuert, dass kein Alkohl im Spiel war.

Unfall-Opfer konnten Spital verlassen

Bei dem Unfall in Mattwil TG kamen zwei Personen zu Schaden, sie mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Ullrich selbst kam mit dem Schock davon. «Das wichtigste für mich ist aber, dass die Unfallbeteiligten meines Wissens nach unbeschadet geblieben sind und nach einer Untersuchung im Spital glücklicherweise wieder entlassen werden konnten», schreibt der 40-Jährige in seiner Stellungnahme weiter.

Der ehemalige «Tour de France»-Gewinner zeigt in seiner Mitteilung auf «Facebook» grosse Reue für das Geschehene: «Ich bin schockiert und traurig über die Situation, in die ich meine Familie und alle Beteiligten gebracht habe.»

Die ganze Stellungnahme von Jan Ullrich auf «Facebook»

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.