Urs Gredig: Der Wechsel nach London ist mein Highlight 2013

«Tagesschau»-Mann Urs Gredig ist auf Weihnachtsurlaub in der Schweiz und schwärmt von seinem Umzug nach London. Der Korrespondent und seine Familie haben sich in der englischen Metropole bereits gut eingelebt.

Video ««Tagesschau»-Mann Urs Gredig über seine Zeit in London» abspielen

«Tagesschau»-Mann Urs Gredig über seine Zeit in London

0:46 min, vom 22.12.2013

An den «Glorys» 2013 gerät der England-Korrespondent des Schweizer Radio und Fernsehens über seine neue Heimat ins Schwärmen. Im «g&g»-Interview erzählt er: «Alles lief absolut positiv. Ich würde diesen Schritt ins Unbekannte jederzeit wieder machen.»

«  Meine Kinder sind wie Schwämme, in einem halben Jahr sprechen sie besser Englisch als meine Frau und ich.» »

Urs Gredig

Auch die beiden Kinder hätten sich bereits gut eingelebt. Die Sechsjährige singe bereits «Liedli» auf Englisch, und sogar der Dreijährige spreche bereits einige Worte in der Fremdsprache und verstehe sie auch. «Meine Kinder sind wie Schwämme, in einem halben Jahr sprechen sie besser Englisch als meine Frau und ich», so Urs Gredig.

Urs Gredig moderierte von 2007 bis April 2013 die Hauptausgabe der «Tagesschau». Seit dem 1. Oktober ist er Grossbritannien-Korrespondent des SRF.