Vincent & Vincent – Giacobbo / Müller der Romandie

Ja, es gibt sie: die Prominenz aus der Westschweiz, die nicht Bastian Baker oder Stanislas Wawrinka heisst. Ennet dem Röstigraben sind andere Promi-Romands aber wenig bekannt. «Bienvenue chez glanz & gloria» stellt ab Montag jene Romands vor, die eigentlich die gesamte Schweiz kennen sollte.

Video «Teil 5: Vincent & Vincent» abspielen

Teil 5: Vincent & Vincent

3:41 min, vom 17.10.2014

Vom 13. bis 17. Oktober präsentiert «glanz & gloria» täglich eine neue spannende Persönlichkeit aus der Romandie: «glanz & gloria», 18:40 Uhr, SRF1.

Hier die Westschweizer Stars im Überblickt:

    • Teil 1: Darius Rochebin

      Er ist «Mister Tagesschau». Qausi der Franz Fischlin der Romandie: Darius Rochebin. Der Journalist, der manchmal Mühe hat zur Ruhe zu kommen, da es in der Welt doch fast immer was zu berichten gibt. Sein liebstes journalistisches Werkzeug ist das Interview. Darius Rochebin hat schon einige grosse Kaliber des Weltgeschehens befragen dürfen.

      3:26 min vom 13.10.2014

    • Teil 2: Yann Lambiel

      Yann Lambiel hat viele Persönlichkeiten, wenn es um seinen Beruf als Imitator geht. Christoph Blocher, Doris Leuthard, Adolf Ogi oder auch Stéphane Lambiel. Quasi der Walter Andreas Müller der Romandie. Politiker sind seine Vorliebe beim Imitieren. Yann Lambiel lässt sich auch durch Sprachgrenzen nicht einschränken.

      3:38 min vom 14.10.2014

    • Teil 3: Mélanie Freymond

      Sie hüpft derzeit mit Leichtigkeit regelmässig über den Röstigraben: Mélanie Freymond. Sie ist quasi die Sandra Studer der Westschweizer Unterhaltungsbranche. Derzeit ist die 36-Jährige in aller Munde – dank zahlreicher Auftritte in der Deutschschweiz: Die Miss Schweiz Wahl, «Kampf der Orchester» oder der «Swiss Award» – die Lausannerin getraut sich was.

      3:47 min vom 15.10.2014

    • Teil 4: Jean-Marc Richard

      Ihm würden die meisten Romands wohl Haus, Kind und Hund anvertrauen: Jean-Marc Richard. Quasi der Sven Epiney der Westschweiz. Er ist in der französischsprachigen Schweiz unbestritten eine der populärsten Persönlichkeiten. Weshalb? Das Geheimnis ist seine Liebe zu den Menschen. Seit Jahrzehnten kümmert er sich um sie, hört ihnen zu oder beschenkt sie in Lotterie-Sendungen.

      3:30 min vom 16.10.2014

    • Teil 5: Vincent Veillon & Vincent Kucholl

      Vincent Veillon und Vincent Kucholl sind quasi das welsche Pendant zu «Giacobbo/Müller». Ihr Erfolg basiert auf einer Schnapsidee: Vor einigen Jahren hatten die beiden Vincents am Paléo Festival in Nyon den Einfall, eine tägliche Satire beim Radio-Sender «Couleur3» zu produzieren. Gesagt, geprostet und getan. Der Rest ist eine Erfolgsgeschichte.

      3:41 min vom 17.10.2014