Vor Swiss Music Awards: Pannen-Panik bei Melanie Winiger

Moderatorin Melanie Winiger erinnert sich an die Panne bei den Swiss Music Awards 2010 und hofft, dass sich so eine Szene dieses Jahr nicht wiederholt.

An diese Panne denkt Melanie Winiger nur ungern zurück: Popsternchen Kesha liess bei ihrem Auftritt bei den Swiss Music Awards 2010 lange auf sich warten und zwang das Moderationsduo Marco Fritsche und Melanie Winiger zur Improvisation. Marc Sway rettete die beiden dann mit einem Guerilla-Konzert.

« Ich habe Angst, dass ich hinfalle »

Die 34-Jährige erinnert sich bei den Proben zu den diesjährigen SMAs an besagten Abend und gesteht, dass sie sowas nie wieder erleben wolle. «Wir haben Blut geschwitzt. Der gute Nebeneffekt ist, dass ich während diesen sieben Minuten wohl so fünf Kilo verloren habe», sagt Melanie Winiger lachend gegenüber «glanz & gloria». 

« Alle Finger sind gekreuzt, dass nichts passiert »

Pannenerprobt sei man wohl nie. «Eine Panne ist immer wieder neu. Deshalb sind alle Finger gekreuzt, dass nichts passiert.» Am meisten fürchte sie das Hinfallen auf der Bühne. Doch Winiger wiegelt ab: «Zum Glück habe ich viel Humor. Ich würde dann einfach sitzen bleiben und über mich selbst lachen.»

Swiss Music Awards 2013

Am Freitag, 1. März, können Sie ab 20.00 Uhr die Swiss Music Awards 2013  live mitverfolgen – im Fernsehen auf SRF 2 oder per Livestream auf www.srf.ch/unterhaltung.

Sendung zu diesem Artikel