Vreni Schneider wird 50: «Ich will nicht feiern»

1964 erblickte Vreni Schneider das Licht der Welt. 50 Jahre später ist die Ex-Slalomspezialistin nicht in der Stimmung, ihren Ehrentag zu begiessen.

Video «Das Phänomen Geburtstag: Vreni Schneider wird 50» abspielen

Das Phänomen Geburtstag: Vreni Schneider wird 50

0:58 min, aus Glanz & Gloria vom 26.11.2014

«Ich fühle mich sehr gut, aber nicht anders als an einem anderen Tag», erklärt Vreni Schneider «g&g» am Telefon. Sie hoffe, sie fühle sich mit 51 genauso wie mit 50.

«  Ich fühle mich sehr gut, aber nicht anders als an einem anderen Tag »

Vreni Schneider
Ex-Skirennfahrerin

Deshalb will die Glarnerin auch keine grosse Feier. «Nein, darauf habe ich keine Lust. Ich fahre jetzt nach Davos. Dort ziehe ich ein paar Schwünge durch den Schnee und feuere meine Nichte an, die ein Rennen absolviert.» Am Abend ginge es wie sonst früh ins Bett.

So bescheiden sie ihren Ehrentag feiert oder eben «nicht» feiert, so bescheiden sind auch ihre Wünsche. «Gesundheit für meine Familie, Verwandten, Freunde und alle, die in den letzten 50 Jahren zu mir gehalten und mich unterstützt haben.»

«  Gesundheit für meine Familie, Verwandten, Freunde und alle, die in den letzten 50 Jahren zu mir gehalten und mich unterstützt haben »

Vreni Schneider
Ex-Skirennfahrerin

Nur etwas ist anders als sonst. Die 50-Jährige wurde reich beschenkt. «Ich habe von meinem Mann und meinen Söhnen einen Gutschein für ein Skiwochenende in Sölden bekommen. Am Freitag fahren wir wahrscheinlich alle zusammen dorthin.» Vreni Schneider ist und bleibt ein bescheidener Mensch, für den neben der Familie der Schnee das wichtigste ist.