Pippa Middleton: Hacker klaut ihre privaten Fotos

Ein Mann hat 3000 Bilder der Schwester von Herzogin Kate gestohlen. Die Fotos zeigen unter anderem auch Prinz George und Prinzessin Charlotte.

Pippa Middleton

Bildlegende: Von Pippa Middletons Computer wurden private Fotos und Textnachrichten gestohlen. Getty Images

Pippa Middleton (33), die Schwester der britischen Herzogin Kate (34), soll Opfer eines Datendiebstahls geworden sein, wie die Boulevardzeitungen «The Sun» und «Daily Mail» übereinstimmend berichten.

Den beiden Zeitungen wurden am Freitag von anonymer Seite 3000 private Fotos und Textnachrichten angeboten, die von Middletons Account beim Apple-Dienst iCloud stammen sollen. Ein Mann habe 50'000 Pfund (rund 63'000 Franken) für die Bilder gefordert. Auf den Fotos sollen der «Sun» zufolge neben Pippa auch ihr Verlobter sowie ihre Schwester Kate und deren Kinder Prinz George (3) und Prinzessin Charlotte (1) zu sehen sein.

Die britische Polizei hat nach eigenen Angaben einen Verdächtigen festgenommen. Der 35-Jährige sitzt in Untersuchungshaft.

Auch andere Stars wurden Hacker-Opfer

Vor zwei Jahren hat ein anderer Hacker Fotos aus den iClouds von Stars wie Kirsten Dunst (34), Jennifer Lawrence (26) und Ariana Grande (23) gestohlen und ins Internet gestellt. Er wurde gefasst. Ihm drohen bis zu fünf Jahre Gefängnis.

Video «Schock in Hollywood: Hacker postet Nacktbilder von Stars» abspielen

Schock in Hollywood: Hacker postet Nacktbilder von Stars

1:53 min, aus Glanz & Gloria vom 1.9.2014